775 Jahre Stuttgart-Weilimdorf Ein besonderer Gerstensaft zum Jubiläum

Von gli 

Christoph Dachtler hat mit Brauern ein exklusives Festbier für das Weilimdorfer Stadtfest geschaffen

Das Jubiläumsbier zum Stadtfest.Foto: Georg Linsenmann

Weilimdorf - Wenn Zwei beim Bier sitzen, kann schnell mal Hopfen und Malz verloren, also jegliche weitere Mühe vergeblich sein. Es kann aber auch das Gegenteil eintreten: beschleunigte Denkbewegungen, die eine Spitzen-Idee zeitigen. Genau das ist bei Christoph und Benjamin Dachtler passiert, die bei einem schönen Glas Bier auf die schöne Idee kamen, zum Weilimdorfer Stadtfest „etwas Besonderes zu einem besonderen Anlass zu machen“, wie Christoph, der diplomierte Bier-Sommelier sagt.

Also hat er, der Biere abschmecken kann wie sonst nur echte Kenner einen schönen Wein, sich mit Braumeistern der Braumanufaktur Schönbuch zusammengetan, hat die spezifische Mischung von Hopfen und Malz, Wasser und Hefe experimentell erprobt – und herausgekommen ist: „Anno 1243“, das „Weilimdorfer Jubiläumsbier“ zu „775 Jahre Weilimdorf“. Auf eine „ausgewogene Balance von Hopfen- und Malzaromen“ habe er geachtet „und auf eine kräftige Würze“. Für ein leichtes, klassisches Exportbier, das bis zum Jahresende bei der Getränkehandlung Dachtler flaschen- und kistenweise zu haben ist. Und zum Stadtfest wird es auf dem Löwen-Markt exklusiv vom Fass gezapft, wo es beim Abschmecken nicht nur einmal heißen könnte: „Hopfen und Malz, Gott erhalt’s!“