Die Fernsehserie, mit der Walter Sittler bekannt wurde und sich besonders bei den Frauen beliebt gemacht hat: Von 1995 bis 2004 spielt er in 67 Folgen der ZDF-Vorabendserie "Girlfriends - Freundschaft mit Herz" den Hoteldirektor Ronaldo Schäfer. Hier ein Foto mit den Schauspieler-Kolleginnen (von links) Andrea Bürgin, Mariele Millowitsch und Tamara Rohloff. Besonders ... Foto: ZDF

Einst Arzt bei "Nikola" und Hoteldirektor bei "Girlfriends", heute ZDF-Kommissar in Schweden und prominenter S21-Gegner - Walter Sittler feiert am Mittwoch seinen 60. Geburtstag.

Stuttgart - "Girlfriends - Freundschaft mit Herz" im ZDF und "Nikola" bei RTL - diese beiden früheren Serien fallen den aufmerksamen TV-Beobachtern zuallererst ein, lässt man den Namen Walter Sittler fallen.

Besonders bei Frauen genießt der 1952 in Chicago geborene Schauspieler viele Sympathien: Der große, schlanke Sittler - längst grau-meliert - verströmt ein gesundes Selbstvertrauen, trotz Anzug und elegantem Auftreten kommt er meist locker und lässig über den Bildschirm im heimischen Wohnzimmer an. Auf einen Cappuccino am Sonntagvormittag würde man sich gerne mit ihm treffen.

Für die RTL-Serie "Nikola" (mit Mariele Millowitsch) wurde Sittler, der an der Falckenberg-Schauspielschule in München ausgebildet wurde und 1988 ans Staatstheater Stuttgart kam, mit Preisen ausgezeichnet. Zudem bekam er besonders im öffentlich-rechtlichen Fernsehen viele (Haupt-)Rollen angeboten - unter anderem für "Adelheid und ihre Möder", "Das Traumschiff" oder "Der Kommissar und das Meer".

Zuletzt allerdings stand er vermehrt aufgrund seines politischen Einsatzes in den Schlagzeilen: In der Widerstandbewegung gegen das Bahn-Großprojekt Stuttgart 21 schwang er sich zu einem der prominentesten S21-Gegner auf und nahm regelmäßig an Demonstrationen in Stuttgart teil.

Und jetzt gibt's was zu feiern: Am Mittwoch, 5. Dezember, hat Walter Sittler Geburtstag, er wird 60 Jahre alt.

Wir haben einige Bilder zum Leben von Walter Sittler zusammengestellt - klicken Sie sich durch die Bildergalerie.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: