Der Vater des "Elfer": Ferdinand Alexander Porsche am Modell des 911er. Foto: Porsche AG

Vom "Butzi-Wagen" zum "Elfer" - der Porsche 911 ist mehr als ein Auto. "Keiner braucht ihn, aber jeder will ihn". Ferry Porsches Spruch gilt bis heute. Am 12. September wird das Sehnsuchtsauto vieler Deutscher 50 Jahre alt.

Stuttgart - Porsche 901 - so sollte der Nachfolger des 356 eigentlich heißen. Doch da hatte Peugeot etwas dagegen. Die Franzosen hatten die "Mittel-Null" für sich gepachtet. Deshalb benannten die Stuttgarter Sportwagenbauer ihre jüngste Kreation 1963 kurzerhand in Porsche 911 um - ein Mythos war geboren. Am 12. September wird der "Elfer" 50 Jahre alt.

"Keiner braucht ihn, aber jeder will ihn". Ferry Porsches Spruch gilt bis heute. Sein Sohn Ferdinand Alexander war es, der die Sportwagen-Ikone entwarf. "Butzi-Wagen" nannte man den 911er innerhalb der Unternehmensmauern - nach dem Spitznamen des ältesten Porsche-Sprosses.

Gerade abfallende Dachlinie, runde Scheinwerfer - sieben 911er-Generationen später hat sich an der eigentlichen Form nicht viel verändert. Wer mehr "Wums" unter der Haube möchte, investiert in einen Carrera. Die Targa-Variante, eine Mischung aus Cabrio und Coupé, gibt es seit 1965.

Für viele seiner Bewunderer bleibt der 911er unerreichbar

21.900 Mark kostete der erste 911er. Heute muss man mindestens 90.417 Euro hinlegen. Damit ist der Mythos aus Zuffenhausen für viele seiner Bewunderer ein unerreichbarer Traum. Nichtsdestotrotz: Der "Elfer" ist der Bestseller des Sportwagenbauers. Pläne, die Reihe auslaufen zu lassen, wurden in den 1980er Jahren daher auch schnell wieder fallengelassen.

Seinen Nimbus als Sportwagen-Ikone erhielt der Porsche 911 auch durch seine Fahrer, Größen aus Film, Sport und Kultur: Michel Piccoli, Ralph Lauren oder Martina Navratilova fahren 911er, Herbert von Karajan besaß gleich mehrere. Die Stars und der Star unter den Sportwagen - diese Chemie stimmt bis heute.

In unserer Bildergalerie zeigen wir die schönsten Bilder aus 50 Jahren Porsche 911!

Die Sonderausstellung "50 Jahre Porsche 911" ist noch bis zum 29. September im Porsche-Museum in Stuttgart-Zuffenhausen zu sehen. Gezeigt wird mit mehr als 40 verschiedenen 911-Varianten die Geschichte des Sportwagens von den Anfängen bis heute.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: