Das verunglückte Auto erlitt Totalschaden. Foto: 7aktuell.de/Kevin Lermer

Wegen überhöhter Geschwindigkeit ist ein 20-Jähriger mit seinem Auto bei Urbach ins Schleudern geraten. Die Fahrt endete an einem Baum.

Urbach - Mit zu viel Tempo ist ein 20-jähriger Autofahrer am Mittwochnachmittag gegen 16 Uhr auf der Strecke zwischen Plüderhausen und Urbach (Rems-Murr-Kreis) gefahren – und verunglückt. Das rechte Vorderrad am Fahrzeug des jungen Mannes hatte kurz vor Urbach einen Randstein touchiert, das Auto war daraufhin ins Schlingern geraten.

Polizei sucht Zeugen

Das Fahrzeug überfuhr anschließend einen Laternenmast und prallte danach frontal gegen einen Baum. Es kam schließlich entgegen der Fahrtrichtung zum Stehen. Der Fahrer erlitt bei dem Zusammenstoß leichte Verletzungen, sein Auto musste abgeschleppt werden, den Schaden beziffert die Polizei mit ungefähr 45 000 Euro. Das Polizeirevier Schorndorf sucht nun Zeugen, die den Unfall beobachtet haben beziehungsweise denen der Mercedes bereits vor dem Unfall aufgefallen ist. Diese werden gebeten, sich unter der Telefonnummer (0 71 81/ 20 40) zu melden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: