„So ein Zirkus“: entsprechend akrobatisch ging es beim Hexenball des Liederkranzes zu. Foto: Fatma Tetik

Unter dem Motto „So ein Zirkus“ hat der Liederkranz Stuttgart-Möhringen zu seinem 44. Hexenball eingeladen. Die Organisatoren haben im Saal des Bürgerhauses ein großes Bühnenspektakel auf die Beine gestellt.

Möhringen - Unter dem Motto „So ein Zirkus“ hat der Liederkranz Möhringen am Samstagabend zu seinem 44. Hexenball eingeladen. Die Organisatoren hatten wieder ein großes Bühnenspektakel auf die Beine gestellt, um das feierwütige Publikum im nahezu ausverkauften Saal des Bürgerhauses zu unterhalten. Unter anderem begeisterten die Möhringer Hexen und der Männerballett, die Herrenberger Zirkus-Herde und die Husaren-Mädchengarde aus Vaihingen mit fetzigen Show- und Gardetänzen auf der Bühne. Der Kinderzirkus des Jugendhauses Fasanenhof und Lady Magic sorgten für artistische und zauberhafte Momente. Die A-capella-Gruppe Men Unplugged nahm politische Größen wie Trump, Merkel, Putin und Seehofer musikalisch auf die Schippe. Bei den Büttenreden und Sketchen blieb kein Auge mehr trocken. Der junge Chor des Liederkranzes, die Local Vocals, umrahmte die Traditionsveranstaltung, die mittlerweile weit über die Stadtteilgrenzen hinaus bekannt ist. Das abwechslungsreiche Bühnenprogramm gipfelte dann in eine fetzige Tanzparty. Zu Hits der Coverband Dirty Saints tanzten die Jecken bis in die frühen Morgenstunden und brachten den Saal zum Beben.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: