Ob Weißwein, Rotwein oder Rosé: Beim Stuttgarter Weindorf kommt jeder auf seinen Geschmack. Foto: dpa

Am 30. August beginnt das 41. Weindorf auf dem Schillerplatz in Stuttgart. Wir haben die Antworten auf die wichtigsten Fragen rund um das Fest gesammelt.

Stuttgart - Ein Fest mit einer langen Tradition: Seit 41 Jahren feiern die Stuttgarter ihr Weinfest, in diesem Jahr vom 30. August bis zum 10. September. In den gemütlichen Weinlauben auf dem Schillerplatz, dem Marktplatz und der Kirchstraße versorgen die Wirte ihre Gäste mit schwäbischen Spezialitäten und über 500 Weinen aus Baden und Württemberg.

An den zwölf Tagen stehen außerdem eine Menge Musik und Veranstaltungen auf dem Plan. Was man sonst noch über das 41 Jahre alte Weindorf wissen muss, erzählen wir hier.

Wann geht’s los?
Am 30. August öffnen die 28 Lauben um 11.30 Uhr. Die offizielle Eröffnung findet um 17 Uhr im Innenhof des Alten Schlosses statt. Die Veranstaltung wird musikalisch begleitet, außerdem startet im Ehrenhof des Neuen Schlosses ein Heißluftballon.
Darf ich meinen Rucksack oder meine Tasche mitbringen?
„Da das Gelände nicht eingezäunt ist, kann sich jedermann frei bewegen und das mitbringen, was er möchte“, sagt Bärbel Mohrmann, die neue Geschäftsführerin von Pro Stuttgart. Das Weindorf wird wie alle andere große Feste in Stuttgart und der Region unter der Beobachtung der Polizei stehen. „Wir werden mit ausreichend Sicherheitskräften vor Ort für die Sicherheit sorgen“, sagt Polizeisprecher Stefan Keilbach.
Wie lange haben die Lauben geöffnet?
Die 28 Lauben auf dem Marktplatz, dem Schillerplatz und an der Kirchstraße haben täglich von 11.30 Uhr an geöffnet. Die Mitarbeiter schenken rund 500 Qualitätsweine aus und bieten schwäbisches und badisches Essen an. Donnerstags, freitags und samstags läuten die beiden Büttel das Ende um Mitternacht ein, an den anderen Tagen muss man schneller austrinken: Da ist Schluss um 23 Uhr. Gefeiert wird bis zum 10. September.
Was gibt es Neues?
Sonntags sind Familientage, da sind auch das Äffle und das Pferdle unterwegs mitsamt Fritzle, dem Maskottchen des VfB Stuttgart. „Neu in diesem Jahr ist eine Kinder-Weindorf-Ralley an den Familiensonntagen und ein Familien-Gottesdienst im Freien auf der Rathaustreppe“, sagt Bärbel Mohrmann, Geschäftsführerin von Pro Stuttgart. Am zweiten Sonntag findet ein ökumenischer Gottesdienst statt.
Wer kommt zum Weindorf-Treff?
Auch in diesem Jahr haben SWR4 Radio Stuttgart, die Stuttgarter Nachrichten und Pro Stuttgart e.V. wieder viele prominente Gäste eingeladen. Uwe Hück, Kick-Boxer und Porsche-Betriebsratschef, kommt am 5. September von 17 bis 18 Uhr in die Laube „Alte Kanzlei“ auf dem Schillerplatz. Auch mit Travestiekünstler Wommy Wonder und Schauspielerin Christine Urspruch („Tatort“, „Dr. Klein“) werden die Weindorf-Moderatoren des SWR und der Stuttgarter Nachrichten während den fünf Weindorf-Treffs sprechen.

Weitere wichtige Infos rund um das Stuttgarter Weindorf haben wir in unserer Bildergalerie für Sie zusammengetragen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: