40 Jahre Verkehrs- und Tarifverbund Stuttgart VVS feiert mit den Fahrgästen

Von Thomas Durchdenwald 

Der VVS organisiert den Nahverkehr, zum Beispiel mit der Stadtbahn. Foto: Lg/Kovalenko
Der VVS organisiert den Nahverkehr, zum Beispiel mit der Stadtbahn. Foto: Lg/Kovalenko

Am 1. Oktober 1978 ist der VVS-Tarif in Kraft getreten. Das 40-Jahr-Jubiläum feiert der Verkehrsverbund mit vielen Aktionen und einer Jubiläumsbroschüre mit den 40 Lieblingszielen seiner Fahrgäste. Und für Familien gibt es ein Wanderbuch, in dem Ausflüge mit Kindern vorgeschrieben werden.

Stuttgart - Angesichts der Staus auf den Zufahrtstraßen rund um die Messehallen und der voll belegten Parkhäuser am Wochenende konnte sich VVS-Geschäftsführer Horst Stammler den Hinweis nicht verkneifen: „Wer mit der S-Bahn zur CMT gekommen ist, traf die richtige Wahl“, sagte er. Erfolgreich sei der öffentliche Nahverkehr aber schon seit 40 Jahren, sagte Stammler auf der Touristikmesse, denn in diesem Jahr feiert der Verkehrsverbund zusammen mit der S-Bahn sein 40-jähriges Bestehen. „Wir waren der fünfte Verbund in Deutschland“, sagte Stammlers Geschäftsführerkollege Thomas Hachenberger, seitdem habe sich die Zahl der Fahrgäste auf 380 Millionen pro Jahr verdoppelt. Täglich seien 1,3 Millionen Menschen mit Bussen und Bahnen im Verbundgebiet unterwegs. Und für die soll es vermutlich im September ein Dankeschön geben. „Ein Jubiläumsticket ist in Planung“, sagte Hachenberger.

Aktionen mit Preisnachlässen

Bereits fertig sind Broschüren und Bücher zum Jubiläumsjahr, die der VVS am Samstag auf der CMT vorstellte. In einer Sonderausgabe des VVS-Kundenmagazins, das kostenlos erhältlich ist, werden für jeden Monat Aktionen vorgestellt, die VVS-Nutzern Preisvorteile bieten. Im Januar gibt es bei Vorlage eines gültigen VVS-Tickets beispielsweise Nachlässe in den Schwimmbädern Fildorado, Leuze und dem Oskar-Frech-Bad, in den Monaten Februar, März und Juni bieten viele Museen zwei Personen mit VVS-Ticket den Eintritt zum Preis von einer, in anderen Monaten gibt es Aktionen in Verbindung mit dem Frühlingsfest, dem Weindorf, dem Volksfest, dem Trickfilm- und dem indischen Filmfestival. „Wir wollen das ganze Jahr über mit unseren Fahrgästen feiern“, sagte Stammler. Zum Jubiläumstermin 1. Oktober soll es nur eine kleine Feier mit politischer Prominenz geben.

In einer weiteren Broschüre stellt der VVS 40 Sehenswürdigkeiten und Orte vor, die aus einem Umfrage unter den Fahrgästen als deren Lieblingsziele gelten können. Die interessanten Ausflugstipps, die bekanntes und weniger bekanntes versammeln, haben eines gemeinsam: sie sind gut und bequem mit Bus und Bahn zu erreichen. Auch diese Broschüre ist kostenlos erhältlich.

Familientouren mit dem VVS

Zum vierten Mal legt der VVS zudem ein im Silberburg-Verlag erschienenes Wanderbuch vor. Darin beschreiben der bekannte Autor Dieter Buck und seine Tochter Melanie gemeinsam 24 Wanderrouten in Stuttgart und den Kreisen Böblingen, Esslingen, Göppingen, Ludwigsburg und Rems-Murr, die speziell für Familien und Kinder ausgewählt wurden und mit VVS-Verkehrsmitteln erreichbar sind. Die beiden Autoren kombinieren Touren zu interessanten Zielen mit Spielen und Rätseln, die die Wanderung für Kinder kurzweilig machen sollen. Das Wanderbuch ist unter dem Titel „Auf geht’s Kinder – Familientouren mit dem VVS“ zu 14,90 Euro im Buchhandel erhältlich.

Lesen Sie jetzt