Kickers-Spieler Manuel Fischer (vorne) traf gegen Inter Mailand gleich doppelt. (Archivfoto) Foto: Pressefoto Baumann

Die 5000 Zuschauer im südtiroler Reischach hätten fast eine Sensation aus Stuttgarter Sicht miterlebt. Im Testspiel gegen Inter Mailand schlugen sich die Stuttgarter Kickers mit 3:4 mehr als wacker und setzten in Halbzeit zwei zu einer klasse Aufholjagd an.

Reischach - Fast wäre den Stuttgarter Kickers die Sensation geglückt: Beim Testspiel im südtiroler Reischach schaffte es die Mannschaft von Horst Steffen einen 0:4-Rückstand in der zweiten Spielhälfte noch auf ein 3:4 zu verkürzen - und das gegen keine geringerer Mannschaft als die Elf von Inter Mailand.

5000 Zuschauer sahen in der ersten Halbzeit einen etwas konfusen Drittligisten, der Torchancen nicht zu nutzen wusste und durch katastrophale Fehlpässe den Gegner in die Hände spielte. Der fackelte nicht lange und nutzte jede Chance. "Der erste Durchgang war relativ ausgeglichen, aber es steht 4:0 für den Gegner und das war das Ärgerliche. Ich weiß, dass die Mannschaft es deutlich besser machen kann“, so Trainer Steffen nach dem Spiel.

Zur Aufholjagd setzten die Blauen in der 54. Minute an. Als Doppelschütze glänzte Manuel Fischer, einen draufsetzten konnte in der letzten Spielminute noch Andreas Ivan.

So spielten die Kickers: K. Müller (32. Klaus/62. Sattelmaier) – Abruscia , Stein, Starostzik (71. Gaiser), Baumgärtel – Mendler (71. Sirgedas), Marchese (71. Kaiser), Braun (46. Bahn) – Berko (46. Leutenecker), G. Müller (53. Fischer), Badiane (62. Ivan)

Tore: 0:1 Palacio (3.), 0:2 Palacio (10.), 0:3 Brozovic (23.), 0:4 Icardi (29.), 1:4 Fischer (54.), 2:4 Fischer (85.), 3:4 Ivan (90.)

Am Sonntag steht nun die große Kickers-Saisoneröffnung in Gärtringen (Kreis Böblingen) auf dem Programm.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: