Die Stuttgarter Kickers haben das Kellerduell in der 3. Fußball-Liga gewonnen. Die Schwaben bezwangen am Samstag Wacker Burghausen mit 3:1 (1:0). Foto: Baumann

Die Stuttgarter Kickers haben das Kellerduell in der 3. Fußball-Liga gewonnen. Die Schwaben bezwangen am Samstag Wacker Burghausen mit 3:1 (1:0) und verlassen damit vorerst die Abstiegsränge.

Die Stuttgarter Kickers haben das Kellerduell in der 3. Fußball-Liga gewonnen. Die Schwaben bezwangen am Samstag Wacker Burghausen mit 3:1 (1:0) und verlassen damit vorerst die Abstiegsränge.

Stuttgart - Die Stuttgarter Kickers haben das Kellerduell in der 3. Fußball-Liga gewonnen. Die Schwaben bezwangen am Samstag Wacker Burghausen mit 3:1 (1:0). Vor 3800 Zuschauern schoss Fabian Baumgärtel (28.) die Gastgeber in Führung. Christoph Burkhard (55.) egalisierte den Treffer per Strafstoß. Lhadji Badiane (83.) und Enzo Marchese (90.) sorgten für die Spielentscheidung. Stuttgart verließ damit vorübergehend die Abstiegszone und rückte auf den 17. Tabellenplatz vor. Burghausen bleibt Schlusslicht.

Die heimstarken Stuttgarter bauten früh Druck auf. Baumgärtel behauptete nach einer Ecke den Ball und traf aus 19 Metern zur Führung. Burghausen brauchte einen Elfmeter, um wieder in die Partie zu finden. Nach Marc Steins Foul an Stefano Cincotta entschied Schiedsrichter Norbert Giese auf Strafstoß. Burkhard verwandelte sicher. Aber Stuttgart drängte weiter auf den Sieg. Der gerade eingewechselte Badiane erzielte nach einer Flanke die erneute Führung. Kurz vor Schluss krönte Kapitän Marchese sein starkes Spiel mit einem Schlenzer zum Endstand.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: