Hans Sarpei will herausfinden, wie es heute zwischen "Ossis" und "Wessis" aussieht Foto: © RTL II/Magdalena Possert

30 Jahre nach dem Mauerfall will der ehemalige Fußballprofi Hans Sarpei wissen, wie es heute zwischen Ost und West aussieht. Die Sozial-Doku "Abgestempelt!? Hans Sarpei will's wissen" startet Anfang Oktober bei RTL II.

Hans Sarpei (43) geht 30 Jahre nach dem Fall der Mauer auf Spurensuche: Wie ist die Beziehung heute zwischen "Ossis" und "Wessis"? Das will er in der Sozial-Doku "Abgestempelt!? Hans Sarpei will's wissen" herausfinden. Doch er möchte auch weitere Fragen beantworten: Ist der Osten wirklich voller Nazis? Was verbirgt sich hinter der Ostalgie? War in der DDR wirklich "alles besser"? Sarpei trifft dabei auf Menschen, die ihm ihre persönlichen Erfahrungen und Sichtweisen erzählen.

Hier können Sie das Buch "Das 'L' steht für Gefahr" von Hans Sarpei kaufen

In der Doku besucht der ehemalige Fußballprofi unter anderem ein Neo-Nazi-Festival im sächsischen Ostritz. Dort schlägt ihm purer Hass entgegen. Nur wenige 100 Meter weiter trifft er Thomas und Antje, die gegen den Rechtsradikalismus kämpfen. Die Sozial-Doku wird am 3. Oktober 2019 um 19:05 Uhr bei RTL II zu sehen sein.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: