Persil hilft gegen verschmutzte Anzughosen - der erste Werbespot im deutschen Fernsehen. Foto: Screenshot

Am 3. November 1956 verliert das Fernsehen seine Unschuld.  Zum ersten Mal in der noch jungen Geschichte des Mediums wird  Werbung ausgestrahlt.

Am 3. November 1956 verliert das Fernsehen seine Unschuld.  Zum ersten Mal in der noch jungen Geschichte des Mediums wird  Werbung ausgestrahlt. 

In dem 55-Sekunden-Spot im Bayerischen Rundfunk  klärt  die Schauspielerin Liesl Karlstadt ihren Kollegen Beppo Brem über die Vorzüge des Waschmittels Persil auf. Heute werden pro Jahr fast zwei Millionen Minuten Werbung im deutschen Fernsehen gezeigt. Die Sender  nehmen damit etwa vier Milliarden Euro ein.

Den allerersten Werbespot können Sie sich auf der Videoplattform Youtube anschauen: Hier klicken

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: