Besorgte das zwischenzeitliche 1:1 für den VfB Stuttgart II: Marco Grüttner. Foto: Pressefoto Baumann

Der frühe Rückstand hat dem VfB Stuttgart II gegen Hansa Rostock nicht viel ausgemacht: Die Mannschaft von Trainer Jürgen Kramny schlägt die Norddeutschen im Heimspiel des 22. Spieltags auf der Waldau mit 4:1 (0:1).

Der frühe Rückstand hat dem VfB Stuttgart II gegen Hansa Rostock nicht viel ausgemacht: Die Mannschaft von Trainer Jürgen Kramny schlägt die Norddeutschen im Heimspiel auf der Waldau mit 4:1 (0:1).

Stuttgart - Der FC Hansa Rostock hat in der 3. Fußball-Liga den Sprung auf den dritten Tabellenplatz verpasst - der VfB Stuttgart II feierte einen starken Start ins neue Jahr. Zum Auftakt des 22. Spieltages siegte der VfB II am Freitagabend mit 4:1 (0:1).

Johan Plat hatte die Rostocker vor etwa 1500 Zuschauern in der 14. Minute in Führung gebracht. Marco Grüttner sorgte für das 1:1 (53.). Der eingewechselte Marvin Wanitzek per Foulelfmeter (73.), Manuel Janzer (77.) und Alexander Riemann (90.) schossen die entscheidenden Tore für Stuttgart.

Für Rostock war es die erste Niederlage seit dem 26. Oktober 2013. Hansa Rostock knüpfte im ersten Spiel nach der Winterpause zunächst nahtlos an die Leistungen des Vorjahres an. Stürmer Plat brachte das Team von Trainer Andreas Bergmann zeitig in Führung.

Doch Grüttner leitete nach der Pause die Wende für die Hausherren zum ersten Erfolg nach sechs sieglosen Spielen ein. Trotz der Tore von Wanitzek, der einen Foulelfmeter verwandelte, und Janzer blieb Rostock torgefährlich, hatte aber Pech. Riemann sorgte dann für den Schlusspunkt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: