Die Spieler der Stuttgarter Kickers bejubeln das 2:0 gegen Holstein Kiel. Foto: dpa

Mit einem 2:0-Sieg gegen Holstein Kiel haben die Stuttgarter Kickers die Saison in der 3. Liga versöhnlich abgeschlossen. Stuttgart stand schon vor der Partie als Tabellenvierter fest und ist damit in der kommenden Saison im DFB-Pokal dabei.

Kiel - Holstein Kiel hat in der 3. Fußball-Liga die Generalprobe für die Aufstiegsrelegation verpasst. Am Samstag verloren die Norddeutschen vor 9167 Zuschauern im heimischen Holstein-Stadion gegen die Stuttgarter Kickers mit 0:2 (0:1). Eine knappe Woche vor dem Relegationsspiel gegen den 16. der 2. Fußball-Bundesliga mussten die Kieler damit zum Saisonabschluss zwei Niederlagen hintereinander hinnehmen. Randy Edwini-Bonsu (40.) kurz vor und Bentley Baxter Bahn (49.) kurz nach der Pause trafen für die Gäste. Für Kiel stand schon vor der Partie der dritte Platz fest, Stuttgart sicherte ebenfalls schon vorher den vierten Tabellenrang, der in der kommenden Saison zur Teilnahme am DFB-Pokal berechtigt.

In einer ereignisarmen ersten Halbzeit neutralisierten sich beide Mannschaften, kein Team legte Risikobereitschaft an den Tag. Eine Unachtsamkeit der Kieler Defensive brachte die Gäste auf die Siegerstraße. Im zweiten Durchgang wurde die Partie ruppiger und Kiel drückte nach dem 0:2 auf den Anschluss, der aber nicht mehr gelang.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: