2865 Dirndl-Trägerinnen waren in Bad Schussenried zusammengekommen, um den Weltrekord zu holen. Nun muss die Zahl noch vom Guinness-Buch anerkannt werden. Foto: dpa

Bad Schussenried hat am Samstag einen Weltrekordversuch unternommen - mit 2865 gezählten Dirndl-Trägerinnen im Festzelt beim Schussenrieder Oktoberfest. Das Guinness-Buch der Rekorde muss die Zahl noch prüfen und anerkennen.

Bad Schussenried hat am Samstag einen Weltrekordversuch unternommen - mit 2865 gezählten Dirndl-Trägerinnen im Festzelt beim Schussenrieder Oktoberfest. Das Guinness-Buch der Rekorde muss die Zahl noch prüfen und anerkennen.

Bad Schussenried - Mit 2865 gezählten Dirndl-Trägerinnen hat Bad Schussenried am Samstag offenbar einen Rekord aufgestellt. Das Guinness-Buch der Rekorde muss die Zahl noch genau prüfen und anerkennen, dann hat die Stadt im Kreis Biberach dem bayerischen Straubing den Titel streitig gemacht. Dort waren im August 2779 Männer und Frauen in Dirndl und Lederhosen gekommen - der bisherige Weltrekord im Trachten-Wettbewerb.

Im Festzelt beim Schussenrieder Oktoberfest brach riesiger Jubel aus, als unter der Aufsicht eines Notars die Zahl 2865 verkündet wurde. Erst Ende September hatte das Saarland versucht, den Weltrekordversuch zu gewinnen, war aber gescheitert.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: