Bechsteinfledermaus: Eine von 25 Arten, die in Deutschland heimisch sind. Foto: Nabu/Nill

Sie sind im Dunkeln unterwegs, zeigen sich nur selten und sind echte Flugakrobaten. Viel mehr wissen die meisten nicht über Fledermäuse. Das soll sich mit der „Batnight“ ändern.

Stuttgart - Was tun, wenn eine Fledermaus nachts durchs offene Wohnzimmerfenster flattert?

Was tun, wenn eine Fledermaus ins Zimmer flattert?

Als Erstes: Nerven bewahren, nicht wild um sich schlagen oder hysterisch kreischen. Fledermaus-Experten vom Naturschutzbund Deutschland (Nabu) raten, die verschreckten Tiere keinesfalls zu stören und nicht anzufassen (Vorsicht: Fledermäuse können beißen!). Und wenn, dann nur mit dicken Lederhandschuhen.

Wenn Sie gar keinen Rat mehr wissen oder vor Schreck wie erstarrt sind, rufen Sie die nächste Nabu-Ortsgruppe an. Dort gibt es mit Sicherheit jemanden, der Ihnen schnell hilft und der Fledermaus das Leben rettet.

Danach sollte man das Zimmerfenster am Abend offen zu lassen. Wenn die der flatternde Gast zur nächtlichen Jagd aufbricht, löst sich das Problem von ganz alleine. Danach sollten Sie die Fenster einige Tage geschlossen halten, damit Ihre Wohnung nicht zum zeitweiligen Fledermaus-Quartier auserkoren wird.

„Batnight“ 2017

Die „Batnight“ („bat“ ist englisch für Fledermaus) bietet auch in diesem Jahr wieder Gelegenheit, die geheimnisvollen Flattermänner aus der Nähe zu erleben. Auf dieser Seite stellen wir in Form eines Quartettkartenspiels einige Arten vor, von denen die meisten auch in Deutschland zu finden sind. Die Fledermausnacht findet am 26. und 27. August zum 21. Mal in mittlerweile 35 Ländern statt. Der Naturschutzbund Deutschland (Nabu) bietet mehr als 200 Veranstaltungen an, davon 13 in Baden-Württemberg.

Weltweit gibt es rund 900 Arten, 53 davon leben in Europa und 25 in Deutschland. Viele sind vom Aussterben bedroht: Die Vernichtung natürlicher Lebensräume raubt ihnen die Wohnquartiere, durch die Intensivlandwirtschaft und den Einsatz von Insektiziden und Pestiziden werden ihre Nahrungsquellen reduziert. Aber auch Mobilfunkmasten und Windräder machen Fledermäusen das Leben schwer.

25 Arten sind in Deutschland heimisch

In China gelten sie als Glücksbringer, in Europa dagegen haben Fledermäuse immer noch einen schlechten Ruf. In Bram Stokers 1897 erschienenen Roman „Dracula“ trägt der blutsaugende Vampir einen Umhang, der Fledermausflügeln ähnelt. Die faszinierenden Säugetiere aus der Ordnung der Fledertiere betätigen sich entgegen der landläufigen Meinung aber nicht als Blutsauger. Im Gegenteil: Sie schützen den Menschen vor lästigen Insekten. Pro Nacht vertilgen sie bis zu 4000 davon.

Batnight-Termine im Südwesten

Die meisten „Batnight“-Termine finden vom 25. bis 27. August statt. Wer wissen will, ob es darüberhinaus noch weitere Führungen gibt, kann sich nach Aussage der Pressestelle des baden-württembergischen Nabu-Landesverbandes bei den Ortsgruppen der Umweltschützer erkundigen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: