Diese Chaoten vom 1. FC Nürnberg provozieren einen Spielabbruch in der Partie beim Karlsruher SC. Foto: dpa

Beim Spiel zwischen dem Karlsruher SC und dem 1. FC Nürnberg kommt es zu Krawallen. Jetzt ermittelt die Polizei.

Karlsruhe - Nach den Auseinandersetzungen während des Zweitliga-Spiels zwischen dem Karlsruher SC und dem 1. FC Nürnberg sind zwei KSC-Fans vorübergehend festgenommen worden. Die Polizei setzte Schlagstock und Pfefferspray ein, durch das mehrere Menschen Augenreizungen erlitten. Zudem werden Beamte weiter ermitteln, wie die Polizei am Sonntagabend mitteilte. Beim 0:3 der Badener hatten Club-Fans etwa zehn Minuten vor dem Ende durch das Abbrennen von Feuerwerkskörpern einen Tumult zwischen den beiden Fanlagern ausgelöst. Schiedsrichter Felix Zwayer unterbrach die Partie für mehrere Minuten.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: