Wegen einiger Coronafälle wird in Stuttgarts Innenstadt weniger gereinigt. Foto: Lichtgut/Achim Zweygarth

Weil bei 13 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Abfallwirtschaft Stuttgart der Corona-Test positiv ausgefallen ist, kommt es zu Einschränkungen bei der Sauberkeit. Straßen und Plätze in der Innenstadt und Bad Cannstatt werden erst einmal nicht mehr komplett gereinigt.

Stuttgart - In der Stuttgarter Innenstadt und in Bad Cannstatt kommt es zu Einschränkungen bei der Reinigung von Straßen und öffentlichen Plätzen. Als Grund nennt die Stadt Stuttgart in einer Pressemitteilung vom Freitag, dass in der Betriebsstelle Mitte der Abfallwirtschaft Stuttgart (AWS) bei 13 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eine Infektion mit dem Coronavirus festgestellt und für drei weitere eine Quarantäne ausgesprochen wurde.

Papierkörbe werden geleert

Was sind die Folgen genau? In der Innenstadt werden die Unterführungen sowie die Zugänge zu den Stadtbahnen nicht nassgereinigt, davon ausgenommen sei die Klett-Passage, heißt es in er Mitteilung weiter. Gewährleistet sei aber das Fegen sowie die Leerung der Papierkörbe. In Bad Cannstatt werden laut Stadtverwaltung im Bereich Kurpark bis nach Fellbach vorübergehend nur die Papierkörbe geleert. Die Reinigung der Straßen hingegen bleibe aus.

Der Technische Bürgermeister Dirk Thürnau sagte dazu am Freitag: „Die Pandemie macht auch nicht vor den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Abfallwirtschaft halt. Im Straßenbild wird sich am Wochenende zeigen, wie wichtig ihre Arbeit ist. Noch wichtiger ist allerdings eine schnelle und umfängliche Besserung der Betroffenen. Wir werden in der kommenden Woche sehen, ob wir ihren Ausfall auffangen können.“

Bürgermeister Thürnau hofft auf schnelle Genesung

Es ist nicht der erste Vorfall dieser Art bei der AWS. Schon im Januar war es in der Betriebsstelle zu einem beträchtlichen Corona-Ausbruch gekommen. Damals waren zwölf Müllwerker mit dem Coronavirus infiziert, 13 weitere in Quarantäne und 23  anderweitig erkrankt, so die AWS damals. Insgesamt hat die Betriebsstelle 91 Beschäftigte. Der Corona-Ausbruch hatte damals Auswirkungen auf die Stuttgarter Filderbezirke. Dort blieb der Papiermüll einige Tage stehen.

Aktuelle Meldungen, wissenswerte Hintergründe und nützliche Tipps – in unserem Dossier bündeln wir alle Artikel zu Corona.