Symbolbild Polizei Foto: dpa

Unbekannte haben auf der Stuttgart 21-Baustelle eine Bohrmaschine beschädigt.

Stuttgart-Mitte: Unbekannte haben am Wochenende im umzäunten Baustellengelände am Kurt-Georg-Kiesinger-Platz ein Bohrgerät und Baumaterial auf der Stuttgart 21-Baustelle beschädigt.

Laut Polizeibericht drangen die Täter in die Baustelle ein und brachen den Tankdeckel an dem 18 Tonnen schweren Bohrgerät auf. Anschließend füllten sie vermutlich Zucker in den Tank. Deswegen kann die Bohrmaschine jetzt nicht mehr eingesetzt werden.

An der Baumaschine waren zudem eine Vielzahl von Anti-S21 Aufklebern angebracht sowie eine K21-Flagge aufgesteckt worden. Außerdem wurden mehrere sonderbeschichtete Brunnenausbaurohre umgestoßen. Auch diese können nicht mehr benutzt werden. Der entstandene Sachschaden beträgt einer ersten Schätzung zufolge zirka 10.000 Euro.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: