Marc Schnatterer verlängert seinen Vertrag beim 1. FC Heidenheim. Foto: Pressefoto Baumann

Seit 2008 spielt Marc Schnatterer für Fußball-Zweitligist 1. FC Heidenheim und will das auch noch mindestens zweieinhalb weitere Jahre tun. Gegen Dresden hoffen er und seine Mannschaftskollegen auf den ersten Sieg im neuen Jahr.

Heidenheim - Auch nach mehr als zehn Jahren hat Marc Schnatterer noch nicht genug vom 1. FC Heidenheim. Der Kapitän verlängerte am Freitag seinen im Sommer 2020 auslaufenden Vertrag mit dem Fußball-Zweitligisten vorzeitig um ein Jahr bis 30. Juni 2021. „Ich habe vor ein paar Jahren schon einmal gesagt: Heidenheim passt zu mir und ich passe nach Heidenheim. Daran hat sich auch im Jahr 2019 nichts geändert“, sagte der 33 Jahre alte offensive Mittelfeldspieler in einer Vereinsmitteilung.

Schnatterer spielt seit 2008 für den FCH, in 378 Pflichtspielen für die Württemberger in der Zweiten, Dritten und in der Regionalliga sowie im DFB-Pokal erzielte er 114 Tore und gab 113 Torvorlagen. Für den derzeitigen Tabellenfünften sei er „ein Glücksfall“, sagte der Vorstandsvorsitzende Holger Sanwald vor dem Heimspiel gegen Dynamo Dresden am Samstag (13.00 Uhr/Sky).

Nach dem 2:2 gegen Holstein Kiel hoffen die Heidenheimer gegen die Sachsen auf den ersten Sieg im neuen Jahr. „Wir müssen und wollen gegen Dresden mehr fürs Spiel tun. Vor allem bei Ballbesitz im Mittelfeld muss es einen Tick besser laufen“, erklärte Trainer Frank Schmidt, der nach abgesessener Gelbsperre wieder auf Angreifer Nikola Dovedan zurückgreifen kann. Möglicherweise kehrt auch Mittelfeldspieler Sebastian Griesbeck nach seinem Bänderriss am Sprunggelenk in den Kader zurück.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: