Wie in Bissingen gab es auch in Pforzheim eine Niederlage für die Kickers. Foto: Pressefoto Baumann

Die Stuttgarter Kickers wollten nach dem deutlichen 5:1-Sieg im Pokal am Samstag in Pforzheim nachlegen und in der Liga den nächsten Dreier feiern. Doch die Blauen kehren ohne Punkte aus der Goldstadt zurück.

Stuttgart - Rückschlag für die Stuttgarter Kickers: Das Team von der Waldau hat am Samstag das Auswärtsspiel beim 1. CfR Pforzheim mit 0:1 (0:1) verloren. Den Siegtreffer für die Hausherren erzielte Johnathan Zinram in der 31. Spielminute per Elfmeter. Vorausgegangen war ein Foul von Lukas Kling am Pforzheimer Julian Grupp. Die Schiedsrichterentscheidung sorgte bei den mitgereisten Fans für Unverständnis.

Die Kickers erspielten sich noch vor der Halbzeit Chancen auf den Ausgleich, doch erneut zeigte das Team von Ramon Gehrmann, dass die Verwertung ihr großer Schwachpunkt ist. Das gleiche Bild zeigte sich im zweiten Abschnitt: Die Degerlocher rannten Sturm auf das Tor des Pforzheimer Schlussmanns Manuel Salz. Der 1. CfR verteidigte die Führung aber mit viel Einsatz und Leidenschaft. Nach 90 Minuten feierten die Goldstädter so einen glücklichen aber nicht ganz unverdienten Heimsieg – für die Kickers war es dagegen eine bittere Niederlage. Beide Mannschaften trennt jetzt nur noch ein Punkt in der Tabelle.

Den Spielverlauf können Sie in unserem Liveticker nachlesen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: