Sexueller Missbrauch auch in Stuttgarter Gemeinde

Von "Stuttgarter Nachrichten" 

Von George Stavrakis STUTTGART. Die Welle von Missbrauchsvorwürfen in der Kirche hat

Von George Stavrakis

STUTTGART. Die Welle von Missbrauchsvorwürfen in der Kirche hat jetzt auch Stuttgart erreicht. Ein 54 Jahre alter Mann hat sich offenbart. Er berichtet, er sei vor 40 Jahren von einem Pfarrer der evangelisch-reformierten Kirchengemeinde im Stuttgarter Osten sexuell missbraucht worden. Die Übergriffe haben dem mutmaßlichen Opfer zufolge über einen Zeitraum von rund neun Monaten stattgefunden. 1994 sei der Pfarrer gestorben. "Das ist eine schwierige Situation", so Gemeindepfarrer Heinz-Ulrich Schüür. "Wir haben einen Kollegen, der sich nicht mehr wehren kann. Und wir haben einen Mann, der absolut Glaubwürdiges erzählt. Seine Schilderungen erschüttern uns", so Schüür weiter.

"Aufgrund der ganzen Diskussion ist die Sache bei ihm wieder hochgekommen", sagt Schüür. Der Mann habe sich bei ihm gemeldet und mit ihm ein Gespräch geführt. "Wir sagen, wir müssen den Opfern gerecht werden. Deshalb haben wir das öffentlich gemacht", so Gemeindepfarrer Schüür.

Der beschuldigte Pfarrer sei zum Zeitpunkt des mutmaßlichen Missbrauchs bereits pensioniert gewesen und habe nicht mehr in Stuttgart gewohnt. "Er hatte Kontakt zur Familie des Opfers, als er noch in Stuttgart-Ost wohnte", so Schüür über den Pfarrer. Der mutmaßliche Missbrauch habe wohl noch in Stuttgart und später auch am neuen Wohnort des Seelsorgers stattgefunden. "Nun wollen wir wissen, ob es noch andere Opfer gibt", sagt der Gemeindepfarrer. Diese sollten sich bei der Gemeinde melden, die ihren Sitz an der Heidehofstraße 17 im Stuttgarter Osten hat.

Zur Stuttgarter Gemeinde der evangelisch-reformierten Kirche gehören derzeit rund 900 Mitglieder, die über ganz Württemberg verstreut leben. Gemeinsam mit den anderen 23 protestantischen Landeskirchen bildet die evangelisch-reformierte Kirche die Evangelische Kirche Deutschland (EKD). Der reformierte Zweig der protestantischen Glaubensfamilie ist besonders stark in der Schweiz, in Schottland, in Ungarn, in Frankreich und in den Niederlanden vertreten. In Deutschland gehören zu evangelisch-reformierten Kirche mit Sitz in Leer rund 182 000 Mitglieder in 142 Gemeinden.

www.reformiert-stuttgart.de

Lesen Sie jetzt