Limp Bizkit in StuttgartDie sich im Kreise drehen
12 Fotos
Die sich im Kreise drehen

Rund 4000 Fans feiern Limp Bizkit am Montagabend in der Porsche-Arena in Stuttgart. Vom ersten harten Riff an zuckt die Menge im Saal umher.

 
„Wir verkaufen uns gegenseitig für dumm“
Holger Stockhaus„Wir verkaufen uns für dumm“

Holger Stockhaus (42) zeigt sein komödiantisches Talent nicht mehr nur auf der Bühne des Stuttgarter Schauspielhauses. Er ist in Fernseh-Serien wie „Meuchelbeck“ zu erleben – auch wenn er sich noch mehr Experimentierfreude im deutschen Fernsehen wünscht.

 
Die im Dunkeln sieht man nicht
Fantasy Filmfest StuttgartSchöner gruseln im Metropol

Zwar tummeln sich seit diesem Donnerstag beim Fantasy-Filmfest auf den Leinwänden des Stuttgarter Kinos Metropol wieder jede Vampire, Zombies und Monster. Doch die Zeiten, in denen Fantasy gleichbedeutend mit Trash war, sind längst vorbei.

 
 
Der Grunge-Hypnotiseur
Mark Lanegan liveDe Hypnotiseur des Grunge

Er ist der große Überlebenskünster des Grunge: Mark Lanegan hat im ausverkauften Universum in Stuttgart eine bluesige Rock-Messe gefeiert

 
Marco Goecke ist der Choreograf des Jahres
Stuttgarter BallettGoecke als bester Choreograf geehrt

Marco Goecke ist der Choreograf des Jahres 2015. In dem am Donnerstag erscheinenden Jahrbuch der Zeitschrift „Tanz“ wird der Hauschoreograf des Stuttgarter Balletts als ein „Balletterneuerer“ gewürdigt.

 
Ein Mann der Klarheit und der Konzentration
Nachruf Peter SchauflerEin Mann der Klarheit und Konzentration

Zum Tod des Unternehmers und Kunstsammlers Peter Schaufler, der im Schauwerk Sindelfingen einen Ort für die Auseinandersetzung mit zeitgenössischer Kunst schuf

 
Raben-Power aus dem Südwesten
Neu im Kino: Der kleine Rabe Socke 2Raben-Power aus dem Südwesten

Das Trickfilmland Baden-Württemberg kann nicht nur 3-D-Animationen, sondern auch klassischen Zeichentrick. Neuestes Beispiel ist die Waiblinger Produktion „Der kleine Rabe Socke 2 – Das große Rennen“.

 
Erben jüdischer Kunsthändler erhalten Bild zurück
Staatsgalerie StuttgartErben erhalten Bild zurück

[1] Das „Bildnis Pfalzgraf Johann III“ kommt nach fast 80 Jahren zu seinen rechtmäßigen Eigentümern zurück. Die Nazis hatten das Bild jüdischen Kunsthändlern entzogen, nach dem Krieg war es in die Sammlung der Stuttgarter Staatsgalerie gelangt.

 
Von der  Kunst zu überleben
Porträt Mark LaneganVon der Kunst zu überleben

Wer in den 1990er Jahren gewettet hätte, dass Mark Lanegan irgendwann Geschenke zum 50. Geburtstag bekommt, wäre ausgelacht worden. Mittlerweile lacht Lanegan. Mt dieser unheimlichen, betörend dunklen Stimme, die stets ein bisschen nach Weltuntergang klingt.

 
Kunst ist auch Glaubenssache
Ortstermin Abt ArtKunst ist auch Glaubenssache

Auf Einladung der Stuttgarter Galerie Abt Art haben Gabriele und Tilman Osterwold eine Ausstellung zum Verhältnis zwischen Kunst und Religion erarbeitet. Die exklusiven Einblicke für unsere Leser rundete ein Podium mit dem Fotokünstler Roland Fischer ab.

 
Die One-Man-Show des Max Bense
Max-Bense-BildbandDie One-Man-Show des Max Bense

Als „Einmannstück in erkenntnistheoretischen Gewitterzonen“ erinnert der Stuttgarter Autor Harry Walter an die Vorlesungen des Philosophen Max Bense an der Universität Stuttgart. Und tatsächlich machen Fotos von Jonnie Döbele die Spannung spürbar.

 
Auch Stuttgart als Film-Drehort geplant
Filmprojekt zu 100 Jahre BauhausAuch Stuttgart als Drehort geplant

Filmprojekte brauchen bekanntlich viel Vorlauf. Da das Bauhaus 2019 sein hundertjähriges Bestehen feiert, plant Produzent Nico Hofmann schon jetzt einen Film dazu. Gedreht werden soll auch in Stuttgart.

 
Rückblick auf die Saison 2014/2015
Stuttgarter BallettRückblick auf die Saison 2014/2015

Es war eine Ballettspielzeit, in der für Stuttgarter Verhältnisse auffallend wenig Neues auf der Bühne passierte. Hinter und neben ihr wurden dafür die Weichen für die Zukunft des Stuttgarter Balletts gestellt.

 
Ein neuer Antritt Ende der 50er Jahre
Otto-Baum-SchauEin neuer Antritt Ende der 50er Jahre

Otto Baum? Wunderbare Lehrsätze sind von dem Bildhauerprofessor an der Stuttgarter Akademie (1946 bis 1965) überliefert. Einer der schönsten: „Eine Plastik muss rund sein.“

 
Rache ist blond
TheaterschiffAbgerechnet wird tanzend und singend

In der Swing-Revuelette „Volle Tönung – Blondinen greifen an!“ von Nici Neiss und Cordula Polster schwelgen Nici Neiss, Silke M. ­Fischer und Christiane Dollmann stimmstark in Träumen und schmieden einen mörderischen Plan

 
4 Fotos
Die Alternative im Grünen
Umsonst & Draußen in StuttgartDie Alternative im Grünen

Die Stadt brummt beim Stuttgarter Sommerfest, wer es alternativer mag, kommt beim Umsonst & Draußen an der Uni in Vaihingen auf seine Kosten. Hier hört man bei entspannter Atmosphäre den heimlichen Stuttgarter Kultbands zu.

 
Im Reich der Zwischentöne
Opernbilanz 2014/2015Im Reich der Zwischentöne

Bis 2018 reichen die Verträge von Opernintendant Jossi Wieler und Generalmusikdirektor Sylvain Cambreling. In der letzten Spielzeit haben beide ihren Anspruch bei „Rigoletto“, „Così fan tutte“, „Berenike“ und „Jakob Lenz“ und im gut gepflegten Repertoire nachhaltig mit Qualität unterfüttert.

 
Königstraße, meine Wonne
Stuttgart im WandelKönigstraße, meine Wonne

[5] Die Königstraße in Stuttgart ist mit 1,2 Kilometer Länge die „längste Einkaufs-Fußgängerzone Europas“. Aktuell und mehr noch in den kommenden Jahren wird die zentrale Flaniermeile der Landeshauptstadt ihr Gesicht erheblich verändern. Anlass für eine Bestands­aufnahme.

 
3 Fotos
Bis 13. September in Stuttgart zu sehen
Loriots rotes SofaBis 13. September in Stuttgart zu sehen

Auf seinem roten Sofa hat Humorist Loriot den TV-Humor neu erfunden. Jetzt hat das Möbelstück einen Platz als Dauerleihgabe im "Haus der Geschichte" in Stuttgart. Zu sehen ist das markante Möbel aber nur bis zum 13. September, dann wandert es in den Fundus.

 
16 Fotos
Die unsterblichen Figuren von Loriot
Vom roten Sofa ins WohnzimmerDie unsterblichen Figuren von Loriot

Vom Badewannenduell der Herren Klöbner und Müller-Lüdenscheidt bis zu Opa Hoppenstedt: Loriots Figuren sind unsterblich. Jetzt kommt das rote Sofa, von dem aus Vicco von Bülow seinen feinen Humor in deutsche Wohnzimmer schickte, nach Stuttgart ins Haus der Geschichte.