Wellness im Niederbayerischen Bäderdreieck Bad Füssing: Wohlfühlen in Europas beliebtestem Heilbad

Von Simone Kranz 

Die Hauptstadt des Bayerischen Golf- und Thermenlandes ist mit heißen Thermalquellen gesegnet, liegt in wunderschöner Landschaft und steht ganz im Zeichen von Gesundheit und Wohlbefinden.

Schon die Anfahrt durch das pittoreske Inntal sorgt für ein Sinken des Stresspegels, der in Bad Füssing dann gänzlich verschwunden ist; hier kann man sich nur wohlfühlen.

Der ganze Ort und all seine Bewohner scheinen ein einziges Ziel zu haben: Besuchern den Aufenthalt so angenehm wie irgend möglich zu machen. Nicht nur als Kur-Urlauber findet man in Bad Füssing, was man sucht und braucht, auch das Wellness-Angebot ist unvergleichlich groß.

Wellness: Harmonie für Körper und Seele

Massagen, Bäder, Packungen, Peelings und Saunagänge: Bad Füssing hält all das in unendlich scheinender Variation vorrätig. Für jeden Geschmack ist hier etwas zu finden von A wie Ayurveda bis Z wie Zen-Meditation. Die Gesundheitsexperten vor Ort praktizieren außerdem anerkannte Heilmethoden nach Dorn oder Breuss und bieten Anti-Aging-Anwendungen, Craniosacral-Therapien, Hatha-Yoga, Autogenes Training, Licht- und Aromatherapien und viele weitere Behandlungen an.

Bei den Massagen findet sich neben Klassischem auch jede Menge wunderbar Exotisches und extrem Wohltuendes wie eine Hawaiianische Wellness-, eine tibetanische Öl- oder die Thai Fußreflexzonen-Massage.

Die Stoffwechsel anregenden Bade-Anwendungen reichen von Algenbädern über das duftreiche Entspannen in Heublumen und Rosenblüten bis hin zum Ziegenmilch-Relaxen. Außerdem stehen dem Wasserfreund natürlich die drei Heilwasser-Thermen zu Verfügung.

Wer eine Auszeit nehmen und sich mal ganz auf sich selbst und seine Gesundheit konzentrieren will, ist mit einem Kurzurlaub in Bad Füssing bestens beraten. Die Vielfalt des Angebotes ist toll und die Uhren sind hier überall auf Entspannung geeicht.

Für weitere Informationen zu Bad Füssing klicken Sie einfach hier.

Lesen Sie jetzt