WAS IST EIN BILDUNGSHAUS UND WIE FUNKTIONIERT ES?

"Marbach und Bottwartal", 09.12.2010 02:41 Uhr
Entstehung Mit Beginn des Schuljahres 2007/08 startete in Baden-Württemberg das Modellprojekt "Bildungshaus für Drei-bis Zehnjährige". Mehr als 100 Einrichtungen und Schulen haben sich beworben. 33 wurden ausgewählt - darunter Kleinbottwar. Vom kommenden Jahr an versechsfacht das Land die Zahl der Bildungshäuser.

Finanzierung Das Modellprojekt ist auf sieben Jahre angelegt. Es wird wissenschaftlich begleitet vom Transferzentrum für Neurowissenschaften und Lernen. Diese wird über das Bundesministerium für Bildung und Forschung sowie vom Europäischen Sozialfonds co-finanziert. Die Stadt Steinheim steuert pro Kalenderjahr 1000 Euro für die Schule sowie für das Kinderhaus bei und finanziert im Kinderhaus eine zusätzliche Kraft mit acht Wochenstunden. Man sei stolz, dass man das Bildungshaus habe, betonte der Erste Beigeordnete Norbert Gundelsweiler gestern.

Ablauf Die Kinder lernen und spielen jeden Mittwochvormittag von 10 bis 12.30 Uhr sowohl im Kinderhaus als auch in der Schule in altersgemischten Gruppen und in Projekten ihrer Wahl. Die Themen sind dem Orientierungs-, beziehungsweise dem Bildungsplan entnommen. Einmal wöchentlich treffen sich zwei Erzieherinnen und zwei Lehrkräfte zum Austausch, zweimal im Jahr gibt es ein Treffen aller beteiligten Pädagogen. Neben einer Einschulungsfeier und der wöchentlichen Projektarbeit gibt es Fortbildungen der Pädagogen sowie Aktionen wie etwa Waldtage - alles gemeinsam. kaz

 
 
Weitere Artikel
 
Lokale Favoriten - stuttgarter-nachrichten.de
Kommentare (0)
  • Kommentar schreiben
  1. (Logout)
  2. Die Redaktion veröffentlicht ausgewählte Kommentare auch in der gedruckten Ausgabe der Stuttgarter Nachrichten. Voraussetzung ist, dass der Beitrag mit Namen, Postanschrift und E-Mail (Adressen werden nicht veröffentlicht) vorliegt.
Melden Sie sich jetzt an!
Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich.

Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben.

Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.