Waiblingen-Hegnach Mann stirbt beim Lackieren - Gas als Ursache?

Von red/dpa/lsw 

In Waiblingen-Hegnach stirbt ein Mann beim Lackieren. Foto: dpa
In Waiblingen-Hegnach stirbt ein Mann beim Lackieren.Foto: dpa

In Waiblingen-Hegnach im Rems-Murr-Kreis stirbt ein 42-Jähriger bei Lackierarbeiten. Schnell kommt jedoch der Verdacht auf, dass ausgetretenes Gas für den Tod verantwortlich sein könnte.

Waiblingen - Ein 42-Jähriger ist am Samstag bei Lackierarbeiten in Waiblingen (Rems-Murr-Kreis) ums Leben gekommen. Wie die Polizei mitteilte, war der Mann von Familienangehörigen leblos im Keller eines Mehrfamilienhauses auf dem Boden gefunden worden. Rettungskräfte hätten vergeblich versucht, ihn wiederzubeleben. Die genaue Ursache für den Tod des Mannes sei noch unklar, hieß es bei den Beamten weiter. Zwar habe ein CO2-Messgerät der Rettungskräfte Alarm geschlagen. Der Verdacht eines größeren Gasaustritts habe sich aber nicht bestätigt. Möglicherweise sei ein gasbetriebener Heizpilz, der zur Unfallzeit allerdings nicht in Betrieb war, für das Unglück verantwortlich.

Bewerten
Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Vielen Dank für Ihre Bewertung!
1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne 4.0
Besonderer Bootsverleih in Waiblingen Paddelspaß nach polynesischer Art

Von 29. Juli 2016 - 11:21 Uhr

Stehend auf einem Surfbrett über die Rems gleiten? Noch bis zum Sonntag kann man das in Waiblingen ausprobieren.