Vorspeise Pfirsich in der Folie

SIR, 06.02.2013 10:00 Uhr

Pfirsich in der Folie [mit Roqueforthähnchen gefüllt an Himbeeren und Balsamicoessig]

4 Pfirsiche | 50 g Roquefort | 50 g Hähnchenbrust (Bio-Qualität) | 1 TL roter Feigensenf | 50 g Butter | 4 Sträußchen Thymian | 1 EL Aprikosenmarmelade | Salz | Pfeffer

60 g Crème fraîche | 20 g roter Feigensenf | Salz | Pfeffer

60 g Roquefort | 16 Himbeeren | Balsamicoessig aus Modena (10 Jahre alt) oder Crema di Balsamico

GEFÜLLTE PFIRSICHE Die Pfirsiche in der Mikrowelle kurz erwärmen und mit einer Zange die Steine entfernen. Danach die Pfirsiche ca. 30 Sekunden in kochendem Wasser überbrühen und die Haut abziehen. Roquefort und Hühnerbrust sehr fein hacken. Den Feigensenf zugeben und alles gut abschmecken. Die Masse mit einem Dressiersack in den Pfirsich spritzen. Die Butter zerlaufen lassen und kurz mit dem Thymian aufschäumen. Mit der Aprikosenmarmelade auf ein Stück Alufolie geben, den Pfirsich daraufsetzen, leicht salzen und pfeffern und dann so einschlagen, dass ein Päckchen entsteht.

SOßE Crème fraîche und Feigensenf verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

ANRICHTEN Die Pfirsiche 12 Minuten bei 200°C im Ofen ( Umluft) garen. Den Roquefort für die Garnitur kurz schaumig rühren und mit einem Dressiersack linear auf den Teller spritzen. Die Himbeeren darauf setzen, sodass die Öffnung nach oben zeigt. In die Öffnungen Balsamico geben. Die Soße auf den Teller geben. Die Pfirsiche aus der Alufolie nehmen, auf die Soße setzen und mit der Thymianbutter bepinseln. Die Teller mit der restlichen Butter dekorieren.

Dieses Rezept wurde uns freundlicherweise von der Verlagsedition netzwerk zur Verfügung gestellt.

 

 
          0
 
Kommentare (0)
  • Kommentar schreiben
  1. (Logout)
  2. Die Redaktion veröffentlicht ausgewählte Kommentare auch in der gedruckten Ausgabe der Stuttgarter Nachrichten. Voraussetzung ist, dass der Beitrag mit Namen, Postanschrift und E-Mail (Adressen werden nicht veröffentlicht) vorliegt.
Melden Sie sich jetzt an!
Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich.

Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben.

Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.