Viele Kinderkrankheiten Neuer Personalausweis ist eine Mogelpackung

Sandra Markert, 24.11.2012 15:20 Uhr

Stuttgart - Mit der Zahnbürste in der rechten Hand bucht Marie mit links im Internet einen Flug. Sie braucht dafür nicht mehr als einen Klick – und ihren neuen Personalausweis. Mit Hilfe der Online-Funktion kann sie sich eindeutig identifizieren und ihre Daten übermitteln. Im Werbespot des Bundesinnenministeriums für den Ausweis, den es seit zwei Jahren gibt, sieht das so ­einfach und praktisch aus, dass man es ihr auf der Stelle nachmachen möchte.

 
 
Lokale Favoriten - stuttgarter-nachrichten.de
Kommentare (3)
  • Kommentare anzeigen
  • Kommentar schreiben
Anzeigen
NOV
26
Jonathan Meier, 11:27 Uhr

Aber mehr Geld als vorher kostet

der Ausweis schon. Wieder ein Griff in die Tasche des Bürgers, dem er nicht mal entgehen kann!

NOV
25
Stuttgarter, 17:42 Uhr

Die Auseinandersetzung mit der Ausweis-App...

...hat mich schon Zeit gekostet, denn ich wollte zumindest so viel Erfolg haben, dass ich mich mit dem erworbenen Kartenlesegerät anmelden kann. Es scheinen jedoch Hobby-Programmierer am Werk gewesen zu sein. Die Fehlermeldungen waren widersprüchlich. Man konnte ein Protokoll weiterleiten, was gleichwertig mit 'nicht weiterleiten' war. Man konnte sich auch an die Hotline wenden, mit demselben Ergebnis. Ich habe einen Kartenleser zu verkaufen, hat jemand Interesse?

NOV
24
Prof. Habakuk, 16:47 Uhr

Wilhelma

Online- Funktion- das habe ich schon längst verdrängt. Ich finde den neuen Ausweis aber sehr praktisch. Das liegt aber nur an dem Format. Mein Geldbeutel hat nur Platz für's Scheckkarten-Format. Früher hatte ich nur das Wichtigste dabei: meine Bank- und Kreditkarten und die Jahreskarte für die Wilhelma.Für die Wilhelma brauchte ich aber immer auch noch meinen Perso.Den alten musste immer so in der Hosentasche mit nehmen. Das Problem haben die Herren in Berlin erkannt und gelöst.

  1. (Logout)
  2. Die Redaktion veröffentlicht ausgewählte Kommentare auch in der gedruckten Ausgabe der Stuttgarter Nachrichten. Voraussetzung ist, dass der Beitrag mit Namen, Postanschrift und E-Mail (Adressen werden nicht veröffentlicht) vorliegt.
Melden Sie sich jetzt an!
Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich.

Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben.

Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.