Mercedes Benz

Viele Kinderkrankheiten Neuer Personalausweis ist eine Mogelpackung

Von Sandra Markert 

Er sollte die wichtigste Karte der Deutschen werden. Doch zwei Jahre nach der Einführung des neuen Personalausweises gibt es kaum Anwendungsmöglichkeiten für die Online-Funktion. Und die komplizierte Technik überfordert die Verbraucher. Foto: dpa
Er sollte die wichtigste Karte der Deutschen werden. Doch zwei Jahre nach der Einführung des neuen Personalausweises gibt es kaum Anwendungsmöglichkeiten für die Online-Funktion. Und die komplizierte Technik überfordert die Verbraucher.Foto: dpa

Am 1. November 2012 wurde er eingeführt, die wichtigste Karte sollte er laut Eigenwerbung werden. Doch noch verzichten mehr als zwei Drittel der Deutschen beim neuen Personalausweis auf die Online-Funktion. Ein Selbstversuch zeigt: Sie ersparen sich damit jede Menge Frust.

Stuttgart - Mit der Zahnbürste in der rechten Hand bucht Marie mit links im Internet einen Flug. Sie braucht dafür nicht mehr als einen Klick – und ihren neuen Personalausweis. Mit Hilfe der Online-Funktion kann sie sich eindeutig identifizieren und ihre Daten übermitteln. Im Werbespot des Bundesinnenministeriums für den Ausweis, den es seit zwei Jahren gibt, sieht das so ­einfach und praktisch aus, dass man es ihr auf der Stelle nachmachen möchte.

Bewerten
Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Vielen Dank für Ihre Bewertung!
1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne 2.88
Kommentar zur AfD in Stuttgart Ein Fall beispielloser Ignoranz

Von 29. Juli 2016 - 18:00 Uhr

Das Verhalten der sogenannten Alternative für Deutschland im Stuttgarter Gemeinderat ist ein Beispiel an Ignoranz, kommentiert Redakteur Konstantin Schwarz.