VfB-Videoserie, Folge 29 Bruno sieht rot: Auf dem Bolzplatz mit "Kick-S"-Chef Philipp Maisel

Von Henrik Lerch 

Was geht ab im Stuttgarter Amateurfußball? Unser Bruno trifft "Kick-S"-Chef Philipp Maisel.

Stuttgart - In der Fußballsaison 1973/74 war Bruno Stickroth, der Moderator unserer Videoserie Bruno sieht rot, als Jugendbetreuer bei der Sportgemeinschaft Stuttgart-West 1946 im Einsatz. Sein Sohn Thomas machte damals bei den E-Junioren der SG West seine ersten Gehversuche, über die Jugendabteilung des VfB Stuttgart landete er zehn Jahre später beim SC Freiburg im Profifußball.

Und heute ist Bruno Stickroth (74) mal wieder zu Gast auf der Anlage an der Vogelsanger Straße: Für die 29. Folge trifft er auf einem Bolzplatz den 32-jährigen Philipp Maisel, der seit einem Jahr das Portal "Kick-S" zum Stuttgarter Amateurfußball betreibt. Und Maisel ist ein echter Experte der Fußballszene unterhalb den Profis und hat auf jede Frage des "schönen Brunos" eine Antwort parat.

Erst zuhause gegen Mainz, dann in Augsburg

Und da die beiden Stuttgart- und Fußballfans sich so gut verstehen, schießen sie auch gleich das Ergebnis der nächsten VfB-Partie gegen Mainz 05 (Samstag, 15.30 Uhr) aus. Aufgrund einer englischen Woche muss der VfB drei Tage später (Dienstag, 20 Uhr, beim FC Augsburg) schon wieder ran, für ein weiteres Wettschießen reicht die Luft bei Maisel/Stickroth aber nicht ...

Also: Nach Brunos Begrüßungsfolge und den Folgen 1 bis 28 ist nun zum 29. und zum 30. Bundesliga-Spieltag (englische Woche) auch die 29. Folge online - schauen Sie sich jetzt hier das Video und die Fotos von den Dreharbeiten an. 

Ihnen gefällt die Serie "Bruno sieht rot"? Sie möchten Kritik äußern? Dann immer her damit - mailen Sie uns bitte an brunosiehtrot@sir.zgs.de

Hier geht's zur Homepage von "Bruno sieht rot"

Hier gibt's alle Folgen von "Bruno sieht rot"

Hier geht's zu Brunos Google+-Auftritt

Hier geht's zu Brunos Youtube-Kanal

Der nächste Bruno geht am 11. April online.

Lesen Sie jetzt