VfB-Videoserie, Folge 20 Bruno sieht rot: Talentsuche beim VfB Stuttgart II

Von Henrik Lerch 

Die weiteren Talente des VfB Stuttgart? Bruno fragt bei Schäfer, Kramny und Aschauer nach.

Stuttgart - Christoph Hemlein (21) hatte im Oktober 2011 den Anfang gemacht, Raphael Holzhauser (18) vor eineinhalb Wochen auf Schalke und Antonio Rüdiger (18) am vergangenen Wochenende gegen Gladbach zogen nach: Diese drei Spieler aus der zweiten Mannschaft beziehungsweise den A-Junioren des VfB Stuttgart debütierten in dieser Saison in der Fußball-Bundesliga. Für die Mannschaft von Trainer Bruno Labbadia.

Trio brachte bislang kein Glück

Und obwohl Labbadias Truppe momentan in einer Mini-Krise steckt und das Trio Hemlein/Holzhauser/Rüdiger bislang kein Glücksbringer war - die fünf Bundesliga-Partien mit Beteiligung der drei Talente brachten nur zwei Punkte -, wird der Nachwuchs beim VfB selbstverständlich weiter stark gefördert.

Bruno Stickroth, genannt "der schöne Bruno", hat sich nun mal ins Gazi-Stadion auf der Waldau aufgemacht, um sich den VfB II im Drittliga-Meisterschaftsspiel gegen Jahn Regensburg (1:0) anzuschauen. Der Moderator unserer VfB-Videoserie "Bruno sieht rot" unterhält sch bei klirrender Kälte mit VfB II-Trainer Jürgen Kramny, seinem Spieler Alexander Aschauer und Vereinslegende Günther Schäfer.

Also: Nach Brunos Begrüßungsfolge und den Folgen 1 bis 19 ist nun zum 20. Bundesliga-Spieltag auch die 20. Folge online - schauen Sie sich jetzt hier das Video und die Fotos von den Dreharbeiten an. 

Ihnen gefällt die Serie "Bruno sieht rot"? Sie möchten Kritik äußern? Dann immer her damit - mailen Sie uns bitte an brunosiehtrot@sir.zgs.de

Hier geht's zur Homepage von "Bruno sieht rot"

Hier gibt's alle Folgen von "Bruno sieht rot"

Hier geht's zu Brunos Google+-Auftritt

Hier geht's zu Brunos Youtube-Kanal

Der nächste Bruno geht am 8. Februar online.

Lesen Sie jetzt