VfB Stuttgart VfB-Neuzugang Barba in Testspiel verletzt

Von Philipp Maisel 

Der VfB Stuttgart hat kurzfristig ein Testspiel gegen den Drittligisten SG Sonnenhof Großaspach ausgetragen. Ein lange verletzter Spieler gab dabei sein Comeback im Trikot mit dem roten Brustring.

Stuttgart - Der VfB Stuttgart hat gegen Drittligist SG Sonnenhof Großaspach ein kurzfristig anberaumtes Testspiel unter Ausschluss der Öffentlichkeit ausgetragen. Gespielt wurde im Robert-Schlienz-Stadion an der Mercedesstraße. Jürgen Kramny nutzte in der ersten Halbzeit die Gelegenheit, um den Akteuren, die zuletzt weniger Spielzeit hatten, Spielpraxis zu geben. Mit in der Startelf, die in einem 4-1-4-1-System ins Rennen ging, war auch Neuzugang Federico Barba, der erst an diesem Montag vom FC Empoli auf Leihbasis verpflichtet wurde. Auch Martin Harnik stand auf dem Feld.

Aktuelle News zum VfB Stuttgart gibt es auf unserer Themenseite

Der lange verletzt gewesene Stürmer (Außenbandriss im Knie) trainiert seit vergangener Woche voll mit und stellt für das Spiel an diesem Samstag in Frankfurt (Anstoß 15.30 Uhr) bereits eine Option dar. Die Gäste aus Großaspach gingen in Führung: Shqiprim Binakaj schnappte sich die Kugel und zirkelte sie kunstvoll in den Winkel (23.).

VfB-Neuzugang verletzt sich

Zur Pause vollzogen die Gäste einige Wechsel. SG-Trainer Rüdiger Rehm ließ nur den Torschützen Binakaj sowie Abwehrrecke Julian Leist auf dem Feld und brachte neun neue Spieler. VfB-Trainer Jürgen Kramny verzichtete auf Wechsel. Der Drittligist legte nach einer Stunde den zweiten Treffer nach: Bashkim Renneke musste nach einer Kombination nur noch den Fuß hinhalten und schob locker zum 2:0 ein.

Kurz zuvor hatte der Siegtorschütze vom HSV-Spiel, Neuzugang Artem Kravets, die große Chance zum Ausgleich. Wenige Minuten später musste der VfB-Neuzugang Barba passen, die linke Wade zwickte. Für ihn kam Emiliano Insua. Wie schwer Barbas Verletzung ist, wird eine eingehende Untersuchung zeigen.

Auch Insua konnte an der sich abzeichnenden Niederlage nichts mehr ändern und so endete die Testpartie mit dem 2:0-Erfolg der Gäste, die in der dritten Liga auf Tabellenplatz drei notiert sind.

So haben sie gespielt

VfB Stuttgart 1. Halbzeit

Langerak - Klein, Sunjic, Barba (68. Insua), Heise - Baumgartl - Harnik, Tashchy, Maxim, Kravets - Kliment

SG Sonnenhof 1. Halbzeit

Broll - Schiek, Leist, Gehring, Landeka - Dittgen, Hägele, Schröck, Röttger - Binakaj, Rühle

SG Sonnenhof 2. Halbzeit

Spasojevic - Lorch, Schuster R. ,Leist,  Vecchione - Renneke, Jüllich, Fourlanos, Rizzi - Ngankam, Binakaj (73. Breier)

 

Bewerten
Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Vielen Dank für Ihre Bewertung!
1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne 3.43
VfB Stuttgart Das ist der Aufsichtsrat Martin Schäfer

Von 29. September 2016 - 12:21 Uhr

So ist das alles nicht geplant. Er will nicht großartig mitspielen, dann steht er nach dem Abstieg plötzlich mitten in der Kritik: Martin Schäfer, Aufsichtsratschef beim VfB Stuttgart. Wer er ist, was er kann, was er will.