VfB Stuttgart Der VfB hofft weiter auf Holger Badstuber

Von Dirk Preiß 

Von solchen Aktionen kann Holger Badstuber derzeit nur träumen. Der Abwehrspieler ist des VfB Stuttgart ist nach wie vor angeschlagen. Foto: Baumann
Von solchen Aktionen kann Holger Badstuber derzeit nur träumen. Der Abwehrspieler ist des VfB Stuttgart ist nach wie vor angeschlagen. Foto: Baumann

Beim VfB Stuttgart hat die Vorbereitung auf das Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg begonnen. Ein Spieler fehlte erneut im Mannschaftstraining, soll bis zum Wochenende aber noch fit werden.

Stuttgart - Nach einem freien Tag am Dienstag hat am Mittwoch beim VfB Stuttgart die Vorbereitung auf das Heimspiel am kommenden Samstag (15.30 Uhr) gegen den VfL Wolfsburg begonnen. Die Bundesligaprofis mussten gleich zweimal auf dem Trainingsplatz antreten. Stürmer Daniel Ginczek machte wie zuletzt nur Teile des Mannschaftstrainings mit. Der Angreifer muss wegen einer Belastungsreaktion im Knie derzeit kürzer treten und fällt für die Partie gegen die Wölfe sicher aus.

Badstuber trainiert und wird behandelt

Komplett individuell arbeitete am Mittwoch erneut Holger Badstuber, dem nach wie vor eine Muskelverhärtung im Adduktorenbereich zu schaffen macht. Mit dosiertem Training und Behandlungen wird weiter versucht, den Abwehrspieler bis zum Wochenende einsatzbereit zu bekommen.

Am Donnerstag trainieren die VfB-Profis einmal: Um 15.30 Uhr beginnt die öffentliche Einheit. Zuvor trifft sich das Team zum gemeinsamen Mittagessen.

VfB Stuttgart - 1. Bundesliga

lade Widget...

Tabelle

lade Widget...
Komplette Tabelle

Lesen Sie jetzt