VfB Stuttgart Heißes Rennen um Macheda

StN, 22.01.2013 13:52 Uhr
Die Zeit rennt: In zehn Tagen schließt das Transferfenster für die Stürmersuche des VfB Stuttgart. Und je näher der 31. Januar rückt, desto verrückter wird scheinbar das Geschäft.    

Stuttgart - Zehn Tage hat VfB-Manager Fredi Bobic noch Zeit für seine Stürmersuche , dann schließt das Transferfenster. Und je näher der 31. Januar rückt, desto verrückter wird scheinbar das Geschäft. Siehe Federico Macheda (21). Der Stürmer spielt zurzeit für die zweite Mannschaft von Manchester United, das ihn gern verleihen will. Das ist Chefsache. „Ich bin in Gesprächen mit Sir Alex Ferguson“, sagt Bobic, „aber hinter dem Spieler sind auch andere Clubs her.“

Zum Beispiel der FC Elche. Der spanische Zweitligist liefert sich mit dem VfB offenbar ein heißes Rennen um das Sturmtalent, das für die ManU-Reserve sechs Tore in acht Spielen erzielt hat. Am Montag reklamierte der Verein für sich, den Zuschlag für Macheda erhalten zu haben. Laut Präsident José Sepulchre hat sich Elche mit ManU auf ein Leihgeschäft verständigt: „Die drei Seiten haben sich geeinigt, aber solange nichts unterschrieben ist, können wir nicht sagen, dass der Spieler zu uns kommt.“ So lange gibt Bobic auch nicht die Hoffnung auf den Stürmer auf: „Ich weiß, was ich mit wem besprochen habe. Das mit Elche ist mir neu.“

Ein anderer Kandidat für den VfB-Angriff bleibt Tomer Hemed (25) von RCD Mallorca. Allerdings sind die Spanier nicht gerade kooperativ. „Die Gespräche gehen nicht voran, weil die Verantwortlichen praktisch abgetaucht sind. Ich weiß nicht, woran ich bei ihnen bin“, sagt Bobic. Seit der VfB Interesse an Hemed hat, ist der Stürmer bei RCD Mallorca nur noch zu Kurzeinsätzen gekommen.

 
 
Lokale Favoriten - stuttgarter-nachrichten.de
Kommentare (11)
  1. (Logout)
  2. Die Redaktion veröffentlicht ausgewählte Kommentare auch in der gedruckten Ausgabe der Stuttgarter Nachrichten. Voraussetzung ist, dass der Beitrag mit Namen, Postanschrift und E-Mail (Adressen werden nicht veröffentlicht) vorliegt.
Melden Sie sich jetzt an!
Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich.

Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben.

Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.
Heisa Ist schon länger als 1 Jahr her
Was f. ein sinnloser Kommentar. Dzeko - ist damals meines Wissens nach f. knapp 40 Millionen nach England - auch ein Leihgeschäft wäre f. den VfB sicher nicht tragbar. Dafür soll der VfB dann 5-6 Spieler aus dem dünnen Kader (wahrscheinlich ersatzlos !!!) verkaufen ?? Man, vielleich sollte man erstmal nachdenken, bevor man solche Kommentare schreibt.
Antworten
Alvaro Ist schon länger als 1 Jahr her
Bei der Thematik Dzeko stimme ich völlig zu! Er würde dem VfB sofort helfen und könnte mit Ibisevic zusammen an die Leistungen der Nationalmannschaft anknüpfen (Zusammen 9 Tore in 4 Spielen oder so ähnlich). Dafür müsste Bruno halt mal überlegen die Taktik zu ändern. Kuzmanovic & Cacau können weg, Holzhauser ins DMF/ZMF und Didavi hinter die Spitzen.
Antworten
David Ist schon länger als 1 Jahr her
wow, klasse Strategie! 5 Spieler verkaufen um 1 (!!) Spieler auszuleihen... Und der schießt den VfB dann mal so nebenbei in die Champions-League (für die man dann wieder 4-5 Spieler holen müsste um überhaupt eine Chance zu haben)... Spitzen-Idee! Sowas funktioniert noch nicht mal beim Fifa-Manager am PC..
Antworten
Überallbert Zweistein Ist schon länger als 1 Jahr her
wie kann man hier von heißem Rennen sprechen? Es ist ja in etwa so, als ob ein schicker SLS (zugegebenermaßen mit wenig Sprit im Tank und einem miserablen Fahrer) gegen einen Smart antreten würde. Besser wäre, man würde Dzeko holen und um das zu finanzieren einige Mittelmass-Spieler ausmisten (Cacau, Boka, Kuzmanovic, Niedermeier und Molinaro). Dann würde man auch das Geld zusammen bekommen, um Dzeko ausleihen zu können und man würde nächstes Jahr endlich wieder Championsleague spielen.
Antworten
Klaus Ist schon länger als 1 Jahr her
Ist jemand von Euch bei den Verhandlungen dabei? Ihr hat doch keine Ahnung nach welchen Kriterien der Spieler abwägt. Vielleicht kann er spanisch, aber kein deutsch und das ist ihm wichtig. Vielleicht wohnt seine Oma in Elche. Vielleicht möchte er Spielpraxis sammeln und hat in Elche die Chance regelmäßig zu spielen und nicht nur Back up hinter Ibisevic zu sein. Vielleicht hat der FC Elche Fans die hinter der Mannschaft stehen und nicht nur inkompetente Bruddler. Vielleicht kennt seine Oma jemand der in Elche wohnt. All das kann eine Rolle spielen und dazu führen, dass der Spieler hin und her gerissen ist und man aus diesem Grund von einem 'heißen Rennen' sprechen kann. Vielleicht ist das ganze aber auch komplett erfunden - die Insider-Informationen der Stuttgarter Medien sind ja meistens nicht so ganz heiß. Also einfach ein bisschen locker machen.
Antworten