VfB Stuttgart Gentner steht vor überraschendem Comeback

Von red/dpa 

Christian Gentner trainiert beim VfB Stuttgart derzeit mit einer Maske. Foto: Pressefoto Baumann
Christian Gentner trainiert beim VfB Stuttgart derzeit mit einer Maske. Foto: Pressefoto Baumann

Vielleicht ist Christian Gentner doch schneller wieder fit als zunächst vermutet. Laut VfB-Trainer Hannes Wolf könnte der Mittelfeldspieler bereits gegen Dortmund wieder im Kader stehen.

Stuttgart - Kapitän Christian Gentner könnte nach seinen schweren Kopfverletzungen überraschenderweise schon an diesem Freitag (20.30 Uhr/Eurosport) gegen Borussia Dortmund wieder im Kader des VfB Stuttgart stehen. „Wir haben noch ein paar mal Training. Aber wenn bis dahin alles normal läuft, kann er dabei sein“, sagte VfB-Trainer Hannes Wolf der Deutschen Presse-Agentur. „Er hat viel trainiert, mit dem Team trainiert, nicht mehr nur neutral, er hat auch Kopfbälle gemacht. Dann müssen wir es auch nicht hinaus zögern.“ Auch medizinisch sei es okay mit der Gesichtsmaske, die Gentner mittlerweile im Training trägt.

Der 32-Jährige hatte sich Mitte September gegen den VfL Wolfsburg (1:0) mehrere Frakturen im Gesicht sowie eine schwere Gehirnerschütterung zugezogen. Er war vom herauslaufenden Wolfsburger Torhüter Koen Casteels mit dem Knie schwer am Kopf getroffen und anschließend zweimal operiert worden. Ende Oktober hatte er erstmals wieder locker mit der Mannschaft trainiert. „Es geht um das Gefühl, das er hat. Und er sieht mutig aus“, sagte Wolf.

Lesen Sie jetzt