VfB Stuttgart gegen Borussia Dortmund Tennisbälle zum Protest

Von red 

Erst nach 18 Minuten kamen die Fans in den BVB-Block - und das war noch nicht genug des Protests. Ihre Wut über zu hohe Ticketpreise brachten die Dortmunder auch noch anders zum Ausdruck.

Stuttgart - Die Dortmunder Fans haben ihre Ankündigung wahr gemacht - eine ganze Kurve blieb leer. Zumindest bis zur 18 Minute - dann drängten die Fans, die aus Protest über die hohen Ticketpreise zuvor im Tunnel geblieben waren unter gellenden Pfiffen der Stuttgarter Fans auf die Tribüne.

Aber auch die restlichen Dortmund-Fans, die schon zum Anpfiff auf die Zuschauerränge gekommen waren, protestierten: leise. Keine Fangesänge von Dortmunder Seite bis zur Minute 20.

Kurze Zeit später dann die nächste Aktion: Etliche Tennisbälle regneten auf das Spielfeld. Dortmunds Trainer Thomas Tuchel war nur mäßig begeistert.

Bewerten
Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Vielen Dank für Ihre Bewertung!
1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne 1.88
VfB Stuttgart Auf der Suche nach dem perfektem Abschluss

Von 26. August 2016 - 6:00 Uhr

Der VfB Stuttgart peilt in Sandhausen seinen ersten Auswärtssieg in der zweiten Liga an – und Torjäger Simon Terodde seinen ersten Treffer.