Tippspiel Stuttgart
Das Bundesliga-Tippspiel
zur Saison 2013/2014:
34 Spieltage, 34 Chancen
Jetzt mitspielen
Mein VfB App
Mit der App "Mein VfB" bist Du an jedem Ort und zu jeder Zeit ganz nah bei Deinem Verein
mehr Infos
 
 

VfB Stuttgart Alexandru Maxim: Noch ein Neuzugang für den VfB

StN/SIR, 31.01.2013 09:20 Uhr

Stuttgart - Der rumänische Nationalspieler Alexandru Maxim wechselt zum Fußball-Bundesligisten VfB Stuttgart. Der 22-jährige Mittelfeldspieler war am Mittwoch bereits zum Medizincheck in Stuttgart, am Donnerstagmorgen gab der VfB dann die Verpflichtung Maxims vom Klub Pandurii Targu Jiu bekannt. Maxim bekommt beim VfB die Rückennummer 44 und erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni 2017.

"Mit Alexandru Maxim gewinnen wir einen technisch gut ausgebildeten Spieler, der variabel im offensiveren Mittelfeld eingesetzt werden kann", sagt VfB-Sportdirektor Fredi Bobic. "Er hat bei seinem letzten Verein den Sprung in die rumänische Nationalmannschaft geschafft. In ihm sehen wir noch einiges an Entwicklungspotenzial."

Maxim ist "sehr froh, dass ich hier bin. Der VfB Stuttgart ist ein großer Club. Die Bundesliga ist eine der besten Ligen der Welt. Es ist eine tolle Möglichkeit und Herausforderung zugleich, mich hier weiter zu entwickeln. Nun möchte ich die Mannschaft so schnell wie möglich kennenlernen und zeigen was ich kann.

In 19 Ligapartien für Pandurii Targu Jiu erzielte der offensive Mittelfeldspieler, der zuvor bei Espanyol Barcelona und dem CF Badalona in Spanien unter Vertrag stand, fünf Treffer und bereitete zwei vor. Für die rumänische Nationalmannschaft kam er bislang vier Mal zum Einsatz und schoss dabei zwei Tore.

Der VfB hat im Januar bereits Abwehrmann Felipe Lopes vom VfL Wolfsburg und Stürmer Federico Macheda (Manchester United) bis Saisonende ausgeliehen.

Am Mittwoch bereits wurde ein Mitglied aus Maxims Beraterstab in rumänischen Medien zitiert: „Es gibt eine Übereinkunft mit dem Verein. Der Spieler ist auf dem Weg zur medizinischen Untersuchung". Und auf der offiziellen Seite seines derzeitigen Vereins Pandurii Târgu Jiu wurde auf den möglichen Wechsel zum VfB hingewiesen. Als Ablösesumme wurde dort 1,5 Millionen Euro genannt.

Der VfB vermeldet, dass beide Klubs Stillschweigen hinsichtlich der Höhe der Ablösesumme vereinbart haben.

 
 
Lokale Favoriten - stuttgarter-nachrichten.de
Kommentare (29)
  • Kommentare anzeigen
  • Kommentar schreiben
Anzeigen
FEB
01
VFBler aus Wolfsburg, 10:22 Uhr

Fredi wir lieben dich

Und wieder hat FB klammheimlich einen guten Mann geholt. Der junge Kerl wird uns viel Freude machen und in einigen Jahren dem VFB mal wieder die Kasse füllen. Ich hoffe die Verantwortlichen merken sich dann auf welchem Konto das Geld liegt. Nicht das es mal wieder verschwindet. PS: Die Nörgler sind überall... Die Wolfsburger Zeitung ist auch voll davon.

FEB
01
VfB'ler, 09:42 Uhr

Spielerverpflichtungen

Nunja schaun wir ob er's bringt. Wichtig ist doch dass Bruno nun die gewünschten Optionen hat. Generell stimme ich aber zu das unser Bruno nicht den Eindruck macht mutig Junge Spieler öfters ins kalte Wasser Bundesliga zu werfen. Freddi hat schon des öfterern ein gutes Händchen bewiesen was Spielerneuverpflichtungen betrifft. Vorallem wenn man die Gegebenheiten im Verein sieht. Einzig stört es mich das so manche Verpflichtung so spät erfolgt. Der Verein sollte sein scouting in dieser Hinsicht deutlich optimieren.

JAN
31
vfb no.1, 16:07 Uhr

super verein,schlechte fans!

tor: ulreich,ziegler abwehr: tasci,niedermeier,hoogland,sakai,felipe,rüdiger,boka,molinaro,röcker mittelfel def: kvist,gentner,holzhauser,khedira,hajnal mittelfeld off: didavi,maxim,traore,torun,harnik,audel,stöger angriff: ibisevic,cacau,macheda,okazaki 27 sehr gute spieler mit verschiedensten möglichkeiten.davon 16 nationalspieler und 8 u-nationalspieler. bruno labbadia: ein sehr guter und ambitionierter trainer der uns am platz 17(!) übernommen hat. fredi bibic: ein suuuper manager der fast alle grossverdiener verkauft hat hat und günstigere, sehr gute spieler geholt hat.das alles für vergleichsweise sehr wenig geld. ein tolles stadion mit 60441 zuschauer.... ja,ja zuschauer. ...und genau da liegt das problem! normal sollten alle hinter dem team stehen und eine tolle stimmung machen die sich auf das spielfeld überträgt und das team sich in ein rausch spielt !!! und nicht wie z.b. beim bayern spiel wo 60441 zuschauer im stadion sind aber die stimmung ist nicht besser wie auf dem gazi stadion waldau wo die kickers vor 2000 leute spielen. definitiv: vfb stuttgart hat zu viele zuschauer und zu wenig fans und somit auch kaumunterstützung !!! und die cannstatter curve soll endlich gesänge entwickeln welche die ganze(!) kurve singen will und nicht ewig lieder von cannstatt singen.die meisten in der kurve sind eben nicht aus cannstatt und nicht wegen cannstatt da ,sondern sind fans des vfb stuttgart !!!! das problem ist also eindeutig das umfeld des vfb stuttgart. wir alle sollten uns hinterfragen wie wir dem verein besser helfen können. nimmt euch als beispiel die tolle stimmung in dortmund,schalke,mainz,freiburg,köln,gladbach sogar karlsruhe in der 3. liga hat eine bessere stimmung im stadion. alle fans des vfb sollten sich eigentlich für die schlechte unterstützung im stadion schämen!

Kommentar-Seite 1  von  10
  1. (Logout)
  2. Die Redaktion veröffentlicht ausgewählte Kommentare auch in der gedruckten Ausgabe der Stuttgarter Nachrichten. Voraussetzung ist, dass der Beitrag mit Namen, Postanschrift und E-Mail (Adressen werden nicht veröffentlicht) vorliegt.
Melden Sie sich jetzt an!
Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich.

Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben.

Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.