Universitäten in Stuttgart Die Hochschulen wachsen deutlich

Von Rüdiger Ott 

Sowohl die Universität Stuttgart als auch die Hochschule der Medien sind bei angehenden Akademikern beliebt. Die Folge sind volle Hörsäle. Foto: dpa
Sowohl die Universität Stuttgart als auch die Hochschule der Medien sind bei angehenden Akademikern beliebt. Die Folge sind volle Hörsäle.Foto: dpa

In den vergangenen drei Jahren ist die Zahl der Studenten auf dem Vaihinger Campus um 4500 gestiegen. Ein Grund für die Steigerung ist auch der doppelte Abiturjahrgang.

Stuttgart-Vaihingen - Vor kurzem verzeichnete die Universität Stuttgart einen neuen Rekord. Die Anzahl der schriftlichen Bewerbungen war zum Stichtag 15. Juli mit 18.800 so hoch wie noch nie zuvor gewesen. Im Vorjahr waren 16.900 Bewerbungen eingegangen – schon das ein hoher Wert. Auch wenn nicht jeder, der einen Studienplatz an der Hochschule anstrebt, auch einen ergattern wird, steigt dennoch die Zahl der eingeschriebenen Studenten ständig an. Ein Großteil von ihnen lernt und forscht auf dem Vaihinger Campus. Gleiches gilt im übrigen für die Hochschule der Medien, die seit Jahren starke Zuwachsraten vorweisen kann. Zusammen genommen dürften wohl schon im Herbst rund 4500 Akademiker mehr am Pfaffenwaldring unterwegs sein wie noch vor drei Jahren.

Wie viele Studenten der Universität Stuttgart in Vaihingen ausgebildet werden. kann Hans-Herwig Geyer nicht mit Sicherheit sagen. „Wir haben den Richtwert, dass sich etwa 70 Prozent unserer Studenten dort bewegen“, sagt der Pressesprecher der Uni Stuttgart. Die Hochschule verfügt über einen zweiten, wenngleich weitaus kleineren Campus in der Innenstadt. „Einige Studiengänge sind auf beide Standorte verteilt“, sagt er. So etwa die der Fakultät 7, die unter anderem Konstruktionstechniker ausbildet. „Und es gibt auch zahlreiche Lehramtsstudiengänge“, sagt Geyer. Auch diese Studenten werden mal hier, mal dort unterrichtet.

„Der Trend wird sich sicher fortsetzen“

Unterm Strich waren im Wintersemester 2012/2013 wohl 17.250 Studenten in Vaihingen eingeschrieben. Das ist eine deutliche Zunahme gegenüber den Vorjahren. Im Wintersemester 2010/2011 dürften es kaum mehr als 15.000 Studenten gewesen sein. Der Grund für die Steigerung ist zum einen der doppelte Abiturjahrgang, der vor einem Jahr die Hochschule im Land getroffen hat. Zum anderen stehe ein Platz an der Uni Stuttgart eben hoch im Kurs, meint der Pressesprecher. Das verleitet Geyer zu einer Prognose: „Der Trend wird sich sicher fortsetzen.“ Im Herbst könnte demnach in Vaihingen die Marke von 19 .000 geknackt werden.

Besonders begehrt ist in der Automobilstadt Stuttgart natürlich ein Maschinenbaustudium. Fast jeder vierte Student entscheidet sich dafür. In der Beliebtheit folgen die Studiengänge Bauingenieurwesen sowie Luft- und Raumfahrttechnik.

Der Ausbau der HdM ist noch nicht abgeschlossen

Auch die weitaus kleinere Hochschule der Medien wächst kräftig. Immer mehr junge Menschen interessieren sich für Verpackungstechnik, Medienwirtschaft, Informationsdesign oder Mediapublishing. Wie der große Nachbar verteilt sich auch die HdM auf zwei Standorte. Rund dreiviertel der Studenten werden in Vaihingen unterrichtet, der Rest in der Innenstadt. Exakte Zahlen sind nicht erhältlich. Zum kommenden Wintersemester werden aber etwa 3300 Akademiker an der Nobelstraße studieren. Im Wintersemester 2010/2011 waren es mit 2800 noch deutlich weniger.

Das generelle Wachstum wird aus Vaihinger Sicht schon bald durch einen Sondereffekt zusätzlich getrieben. Derzeit entsteht auf einer Wiese neben der HdM für 18,5 Millionen Euro das neue Gebäude der Fakultät Information und Kommunikation. In den Zitronenschnitz genannten Neubau soll die bisherige Dependance aus der Innenstadt ziehen. „Wir sind optimistisch, dass wir im Sommersemester 2014 an einem gemeinsamen Standort starten“, sagt Kerstin Lauer, die Pressesprecherin der HdM. Die Zahl dürfte somit auf einen Schlag weiter auf rund 4600 steigen.

Damit freilich wird der Ausbau der HdM noch nicht abgeschlossen sein. Das Rektorat geht nach aktuellem Stand der Planungen davon aus, dass 2015 rund 5200 bis 5300 Studenten in Vaihingen verschiedene Medienberufe erlernen werden. Darüber hinaus sei aber keine zusätzliche Vergrößerung vorgesehen, heißt es von Seiten der Hochschule.

Redaktion Vaihingen

Ansprechpartner
Rüdiger Ott und Alexandra Kratz
vaihingen@stz.zgs.de

Bewerten
Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Vielen Dank für Ihre Bewertung!
1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne 5.0
Hitzefrei-Feste auf den Fildern Gratis-Tage in den Freibädern

Von 30. Juni 2016 - 7:30 Uhr

Schüler sollten auf gutes Wetter am Wochenende hoffen. Denn dann lädt die Hitzefrei-Aktion in drei Freibäder auf den Fildern. Das heißt: gratis planschen und hüpfen.