Unfälle in der Region Stuttgart Nach Schnee-Crash in Lebensgefahr

Von red 

Der Schneefall sorgte am Wochenende in Stuttgart und der Region für glatte Straßen und Unfälle. In Schorndorf wurde bei einem Frontal-Crash ein Mann lebensgefährlich verletzt.

Schorndorf - Bei einem Unfall auf eisglatter Straße bei Schorndorf (Rems-Murr-Kreis) ist am Sonntagnachmittag ein 74-Jähriger lebensgefährlich verletzt worden.

Wie die Polizei meldet, war eine 41-jährige Ford-Fahrerin gegen 16.30 Uhr auf der Landesstraße 1148 von Rudersberg in Richtung Miedelsbach unterwegs. An der Abzweigung nach Steinenberg kam sie auf der glatten Straße nach links und streifte zunächst den Mazda einer entgegenkommenden 51-Jährigen. Dann kam der Ford ins Schleudern und krachte frontal in den Daihatsu des 74-Jährigen.

Der ältere Mann wurde in seinem Wagen eingeklemmt und musste von der Feuerwehr herausgeschnitten werden. Er erlitt lebensgefährliche Verletzungen. Die Ford-Fahrerin wurde schwer, die Mazda-Fahrerin und eine Mitfahrerin leicht verletzt. An den Autos entstand ein Sachschaden von rund 34.000 Euro. Zur Rettung der Verletzten und zur Unfallaufnahme musste die Landesstraße bis gegen 18.30 Uhr gesperrt werden.

Fast zur gleichen Zeit ereignete sich, ebenfalls bei Schorndorf, ein weiterer Glätteunfall. Eine 23-jährige Toyota-Fahrerin verlor auf der glatten Fahrbahn der Bundesstraße 29 die Kontrolle über ihren Wagen, geriet ins Schleudern und stieß mit einer 21-Jährigen in einem VW Golf zusammen. Beide Frauen wurden verletzt, der Sachschaden beträgt rund 10.000 Euro.

In Urbach und Winnenden (Rems-Murr-Kreis) krachte es ebenso, einmal am Sonntagvor- und einmal am Nachmittag. Bei dem Unfall in Urbach wurde eine 22-jährige Autofahrerin leicht verletzt, bei dem in Winnenden kam ein 54 Jahre alter BMW-Fahrer beim Bremsen ins Rutschen und stieß gegen den Opel eines 34-Jährigen sowie einen geparkten Seat. Hier wurde niemand verletzt, der Schaden beläuft sich auf rund 8000 Euro.

Zwischen Kirchheim unter Teck und Wendlingen (Kreis Esslingen) kam es am Wochenende gleich zu mehreren Glätteunfällen. Am frühen Samstagmorgen krachte ein 22-jähriger Fahrer in einen Schneepflug, am Sonntagmorgen kam ein 50-jähriger Fahrer beim Überholen ins Schleudern und verursachte einen Unfall - die Bilanz hier: rund 40.000 Euro Schaden und vier Leichtverletzte.

 

Bewerten
Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Vielen Dank für Ihre Bewertung!
1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne 5.0
Blaulicht aus der Region Stuttgart 18-Jährige löst Polizei-Großeinsatz aus

Von 29. August 2016 - 11:39 Uhr

Neun Streifenwagen und die Hundeführerstaffel sind in der Nacht auf Sonntag am Sindelfinger Bahnhof nötig gewesen, um eine 18-Jährige und ihre beiden Begleiter in Gewahrsam nehmen zu können. Diese und weitere Meldungen der Polizei aus der Region Stuttgart.