Umfrage in Stuttgart Hohe Ansprüche an neuen OB Fritz Kuhn

gös, 07.01.2013 11:17 Uhr

Stuttgart - Was wünschen sich die Stuttgarter von ihrem neuen Oberbürgermeister Fritz Kuhn? In einer Umfrage unserer Zeitung beschäftigt die Bürger Kuhns Umgang mit Stuttgart 21, wichtig ist ihnen weniger Feinstaub und mehr Kinderbetreuungsangebote.

Klicken Sie sich durch unsere Bildergalerie.

 
 
Lokale Favoriten - stuttgarter-nachrichten.de
Kommentare (27)
  • Kommentare anzeigen
  • Kommentar schreiben
Anzeigen
JAN
10
Penny Adlidl, 11:12 Uhr

Hohe Ansprüche sollte man nicht so hoch stellen

Weil hohe Flüge bereiten einen tiefen Sturz .

JAN
08
Franko, 22:27 Uhr

AN PERLE

hi ja wo leben Sie ? Wir sind ein Sozialstaat und müssen für die die in der sozialen Hängematte sich wälzen zahlen und gradestehen. Ich finde die Argen sind zu lasch besonders bei Leuten unter 30 und Familien denen geht es mehr als gut warum auch arbeiten ??? Jaja aber normal für Stuttgart. Wenn juckt es wir zahlen ja steuern Neubauten ja ! und zwar nur noch teurere und solche wo mal nur als Arbeitender Mensch reinkommt. Die Wirtschaft gehört angekurbelt und der Bahnhof schnell mal anfangen zu buddeln !

JAN
08
Perle , 11:17 Uhr

Neubau verschärfen Altbau minimieren

Es müssen viel viel mehr Neubauten gebaut werden gerne auch zu einem guten Preis die vielen alten Häuser passen nicht in die Stuttgarter City und Umbiegung es muss verstärkt bitt da was getan werden. Gutes neues Wohngebiet mit guten Preisen ist das neue Wohngebiet auf dem Killesberg. Ich werde da auch einziehen im Sommer und freue mich das so ein tolles sinnvolles Projekt verwirklicht wird.

Kommentar-Seite 1  von  9
  1. (Logout)
  2. Die Redaktion veröffentlicht ausgewählte Kommentare auch in der gedruckten Ausgabe der Stuttgarter Nachrichten. Voraussetzung ist, dass der Beitrag mit Namen, Postanschrift und E-Mail (Adressen werden nicht veröffentlicht) vorliegt.
Melden Sie sich jetzt an!
Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich.

Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben.

Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.