Tipps zur Selbstbehauptung Wie Sie sich bei einem Angriff schützen können

Von kaw 

Rolf Kersten ist Gewaltpräventionstrainer und gibt in Zusammenarbeit mit der Polizei Selbstverteidigungkurse. Im Video zeigt er, wie man sich vor einem Angriff, sexueller Belästigung oder einem Zusammentreffen mit einem Exhibitionisten schützen kann.

Esslingen - „Als Grundregel gilt: Laut werden, umstehende Menschen bei einem Vorfall zur Hilfe rufen und die Polizei benachrichtigen“, so Rolf Kersten. Der Trainer für Selbstverteidigung und Gewaltprävention hat jahrelange Erfahrung mit dem Thema Selbstbehauptung und Deeskalation und weiß, wie man sich bei einem Angriff auch körperlich wehren kann.

In unserem Clip gibt der Trainer wertvolle Tipps für verschiedene Situationen. Darunter auch, was man tun kann, wenn man einem Exhibitionisten begegnet, in der Disko oder auf engem Raum angegrapscht wird oder eine Vergewaltigung droht.

In jedem Fall empfiehlt Kersten einen Kurs zur Selbstverteidigung. „Dadurch fühlt man sich sicherer und ist für mögliche Angriffe gewappnet.“ Kurse gibt Kersten etwa in Zusammenarbeit mit der Polizei und beim Kraftsportverein Esslingen. Infos unter: www.ksv-esslingen.de

Hier geht’s zu einem Interview mit Hauptkommissarin Carmen Steffan zu exhibitionistischen Vorfällen im Kreis Esslingen.

Lesen Sie jetzt