Timm Rautert in der StN-Reihe „Über Kunst“ Ist die Fotografie die Welt?

Von nbf 

Timm Rautert, aus der Serie „Weltraum“ Foto: Rautert/Galerie Parrotta
Timm Rautert, aus der Serie „Weltraum“ Foto: Rautert/Galerie Parrotta

Näher dran an herausragenden Persönlichkeiten der Kunstszene – die „Stuttgarter Nachrichten“-Gesprächsreihe „Über Kunst“ in der Galerie Parrotta in Stuttgart macht es möglich. Nächster Gast ist am Dienstag, 25. Oktober, einer der wichtigsten Fotografen und Fotokünstler in Deutschand – Timm Rautert. Beginn ist um 19.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Stuttgart - „Ist die Fotografie ein Fenster zur Welt – oder ist die Fotografie die Welt?“ Unter dieser Fragestellung agiert Timm Rautert, einer der wichtigsten deutschen Foto­grafen und Fotokünstler, seit den 1960er Jahren. Am kommenden Dienstag, 25. ­Oktober, ist Rautert, der sich selbst als den bekanntesten Unbekannten der deutschen Kunstlandschaft sieht, Gast in der Gesprächsreihe „Über Kunst“ unserer Zeitung in der Galerie Parrotta in Stuttgart (Augustenstraße 87). Beginn ist um 19.30 Uhr.

Auffällig in vielen Zyklen Rauterts: Der Raum kann auch ohne die Figuren bestehen, wird parallel selbst porträtiert und wird ­folgerichtig immer wieder selbst zur Figuration – so auch in Rauterts Projekt „Weltraum“, das anlässlich des 75. Geburtstags des Fotografen und Fotokünstlers aktuell in der Galerie Parrotta zu sehen ist. „Weltraum“ zieht eine Verbindung zwischen Konferenzräumen (der Food and Agriculture Organization of the United Nations) und Porträts (entstanden im Hauptquartier der Guardia di Finanza in Rom in den Jahren 2014 und 2015). Der tiefere Blick bestimmt diese Arbeiten, in denen uns die Finanzbeamten in der über Jahrhunderte die Papstporträts ­bestimmenden Pose begegnen und in denen die Räume und Foyers der FAQ stille Helden werden, die ahnen lassen, dass sie die mit ­ihnen verbundenen Hoffnungen nicht ­erfüllen können.

Wir freuen uns über Ihre Anmeldung unter Telefon 07  11 / 72 05 - 75 00 (Mo und Di 10 bis 13 Uhr oder per E-Mail unter: ortstermin@stuttgarter-nachrichten.de.

Lesen Sie jetzt