Tauberbischofsheim Feuer in McDonald's-Restaurant

Von SIR/dpa 

Bei McDonalds in Tauberbischofsheim hat es gebrannt. Foto: dpa/Symbolbild
Bei McDonald's in Tauberbischofsheim hat es gebrannt.Foto: dpa/Symbolbild

Rauch, offene Flammen, dann eine Explosion: In Tauberbischofsheim brennt in der Nacht zum Dienstag ein Restaurant der Fastfood-Kette McDonald's. Der Schaden: Drei Millionen Euro.

Rauch, offene Flammen, dann eine Explosion: In Tauberbischofsheim brennt in der Nacht zum Dienstag ein Restaurant der Fastfood-Kette McDonald's. Der Schaden: Drei Millionen Euro.

Tauberbischofsheim - Ein Feuer hat ein Schnellrestaurant in Tauberbischofsheim (Main-Tauber-Kreis) komplett zerstört. Der Schaden lag nach Angaben der Polizei bei rund drei Millionen Euro. Der Brand war am frühen Dienstagmorgen gemeldet worden.

Während der Löscharbeiten der Feuerwehr kam es zu einer Rauchgasexplosion. Diese war nach Angaben eines Polizeisprechers auch der Grund für den massiven Schaden an dem Gebäude. Eine angrenzende Tankstelle wurde durch die starke Rußbildung ebenfalls beschädigt. Bei dem Vorfall brannte das komplette Restaurant samt Inventar ab, wie ein Sprecher der Polizei sagte.

Als mögliche Ursache nannte die Polizei einen technischen Defekt. Hinweise auf Brandstiftung gebe es nicht. Was von dem Gebäude übrig geblieben sei, müsse jetzt höchstwahrscheinlich abgerissen werden.

Als das Feuer ausbrach, waren keine Menschen in dem Fastfood-Restaurant. Es schloss etwa zwei Stunden, bevor der Brand gemeldet wurde.

Lesen Sie jetzt