Tag des Denkmals „Macht und Pracht“ im Kreis Göppingen

Von Karen Schnebeck 

Das Bad- und Waschhaus in der historischen Arbeitersiedlung in Kuchen Foto: Archiv
Das Bad- und Waschhaus in der historischen Arbeitersiedlung in Kuchen Foto: Archiv

Beim Tag des Denkmals an diesem Samstag werden Kirchen, Schlösser und Parks auch im Kreis Göppingen für Besucher geöffnet.

Göppingen - Zum Motto des diesjährigen Tags des Denkmals, „Macht und Pracht“, hat der Kreis Göppingen einiges zu bieten. Vor allem altehrwürdige Kirchen öffnen an diesem Samstag ihre Pforten, die Besucher können bei Führungen Einblicke erhalten, die sonst so nicht möglich sind. Daneben können das Schloss Filseck in Uhingen, der Schlosspark in Geislingen-Eybach, das Gemeindearchiv in Salach und die historische Arbeitersiedlung in Kuchen sowie das Museum im historischen Berchtoldshof in Uhingen näher unter die Lupe genommen werden. Einige der Denkmäler sind auch sonst der Öffentlichkeit zugänglich, andere wie etwa der Eybacher Schlosspark werden hingegen nur selten für Besucher geöffnet.

Schloss Filseck in Uhingen kennen viele Bürger gut, für den Denkmaltag hat sich der Förderkreis Schloss Filseck deshalb ein buntes Programm ausgedacht. Es beginnt um 14 Uhr im Schlosshof, danach geht es zu einem Spaziergang in den Schlosspark. Dabei wird die Geschichte der Gedenkstele für den Freyherrn August von Münch erzählt. Es folgt eine Besichtigung des Kräutergartens, am Brunnen im Schlosshof wird eine Szene aus der Sage von Barbarossa und der Wäscherin gespielt, und im Eugen-Wolff-Saal erleben die Besucher Szenen mit Königin Adele und Kaiserin Beatrix.

Die historische Arbeitersiedlung in Kuchen ist ein sehr frühes Beispiel für eine sozialgebundene Arbeitersiedlung. Helmut Junginger zeigt, wie die Menschen dort einst lebten. Der Treffpunkt ist um 14 Uhr am Eingang der ehemaligen Spinnerei. Im Gemeindearchiv Salach (Palmstraße 24) lagern Urkunden zur Reformation und Gegenreformation. Es ist von 13 bis 17 Uhr geöffnet. Der Gemeindearchivar Hans Paflik zeigt den Besuchern seine Schätze.

Der Schlosspark Eybach wurde 1766-70 erbaut, dazu gehören ein Barock- und ein Landschaftsgarten mit Springbrunnen. Am Samstag gibt es Führungen um 11, 14 und 15.30 Uhr. Außerdem sind folgende Kirchen (zum Teil mit Führungen) geöffnet: Ulrichskapelle Adelberg (12 bis 17 Uhr), Pfarrkirche Aufhausen (12 bis 16.30 Uhr), Evangelische Stadtkirche Geislingen (10.30 bis 17.30 Uhr, Heilig-Kreuz-Kirche Uhingen zu den Führungen um 14 Uhr und um 15.15 Uhr sowie die Martinskirche in Zell (11 bis 17 Uhr).

Lesen Sie jetzt