Tafelspitzen Bezaubert von so viel Gastlichkeit

Von Julia Lutzeyer  

Verspricht Gemütlichkeit: Das italienische Restaurant Due Stanze in der Ludwigstraße im Westen.

"Ach, ich wollte gerade Luft schnappen", lacht uns am Eingang eine junge Frau entgegen. Bald stellt sie sich als neue Wirtin der zwei Zimmer und Küche heraus, wie der Restaurantname Due Stanze e Cucina zu übersetzen wäre. Anastasia Maser macht kehrt, hilft uns aus den Mänteln und serviert - kaum haben wir in ihrer herausgeputzten Stube Platz genommen - ein Glas Prosecco. Und zum ersten Mal erleben wir, was für den ganzen Abend gilt: Wir fühlen uns in den behaglich in Cremeweiß und Dunkelbraun gehaltenen Räumen eher wie geladene Gäste denn als Kunden. Und so akzeptieren wir auch klaglos die zwischen italienischem Canzone und Pop changierende Musik.

Wären wir nicht auf das nun folgende Prozedere vorbereitet, die Speisekarte gäbe uns Rätsel auf. Denn dort steht dreimal das Wort Antipasti (Vorspeise), zweimal Pasta (Nudeln), je einmal Pesce (Fisch) und Carne (Fleisch) samt Preisen. Was sich hinter diesen Überbegriffen an diesem Tag verbirgt, trägt uns die russische Wirtin - ganz in der Tradition ihrer Vorgänger - mündlich am Tisch vor. Das Bestellen Õ la carte ist mehr als ein Prinzip, es ist das Geheimnis des Wohlbehagens. Denn wie Frau Maser die wohlklingenden Gerichte vorträgt, das ist becircend lyrisch und doch keine Spur affektiert.

Eine Vorspeise mit Gemüse, eine mit Fisch, einmal Gnocchi, ein Fischgericht - wir bestellen, um möglichst unterschiedliche Kostproben aus der Küche des vormaligen und aktuellen Due-Stanze-Kochs Juri Baikircher zu erhalten. Nur beim Wein zögern wir: Die Wirtin, die manch einer noch aus dem Amici oder Fellini kennen dürfte, hilft weiter: einen Roten, der noch nicht auf der Karte steht. Später entpuppt sich der San Brunone mit 11 Euro pro Glas zwar als relativ kostspielig, doch der vollmundige Tropfen ist jeden Cent wert.

Was Anastasia Maser bei der Gästebetreuung gelingt, gelingt Juri Baikircher am Herd. Für den Fenchelsalat mit Ziegenkäsemousse hat der Koch das Gemüse hauchdünn geschnitten und mit filetierten Orangen angerichtet. Obenauf liegt eine Kugel Ziegenkäsecreme - absolut frisch. Der Meeresfrüchtesalat wird in einer Muschelschale serviert und schmeckt, als wäre das nächste Fischerdorf nicht weit. Die Aromen sind vielfältig, überdecken aber nie den Eigengeschmack der Zutaten. Das gilt auch für die Lasagne: eine eigenwillige, aber gelungene Komposition aus Loup de Mer, extrabreiter Nudel und Wirsinggemüse. Köstlich, wenn auch etwas zu würzig: die Gnocchi mit Salbeifüllung.

Das Prinzip, Bekanntes mit besonderer Note zu servieren, zeigt sich auch beim Nachtisch: Panna cotta mit feinem Zitronengrasgeschmack. Wieder staunen wir über die Frische und Unverfälschtheit des Geschmacks. Keine Spur künstlich.

Preis-Leistungs-Verhältnis: Hohe Qualität hat ihren Preis

Atmosphäre: Hübsches Stübchen mit fast privatem Charakter

Küche: Fein italienisch und mit eigenwilligem Akzent

Adresse: Due Stanze e Cucina, Ludwigstraße 99, 70197 Stuttgart, Telefon 6994767. www.duestanzeecucina.com

Öffnungszeiten: Dienstag bis Donnerstag 18 bis 0 Uhr, Freitag und Samstag 18 bis 1 Uhr, Sonntag und Montag Ruhetag.

Extras: Im kleinen Restaurant befindet sich eine Gourmet-Ecke mit ausgesuchten italienischen Spezialitäten. Zudem gibt es einen Cateringservice.

Anfahrt: Mit der S-Bahn oder der Buslinie 42 bis zur Schwabstraße, von dort zu Fuß. Für die Gäste des Due Stanze e Cucina sind ein paar wenige Parkplätze im Hof reserviert.

Lesen Sie jetzt