SWR Intendant Boudgoust kandidiert für dritte Amtszeit

Von Frank Krause 

Der SWR-Intendant Peter Boudgoust möchte weitermachen. Foto: dpa
Der SWR-Intendant Peter Boudgoust möchte weitermachen.Foto: dpa

Nach Informationen der Stuttgarter Nachrichten kandidiert der SWR-Intendant Peter Boudgoust für eine dritte Amtszeit. Er gilt als einziger Kandidat.

Stuttgart – Der Intendant des Südwestrundfunks (SWR), Peter Boudgoust, strebt eine dritte Amtszeit an der Spitze des zweitgrößten ARD-Senders an. Nach einem Bericht der Printausgabe der Stuttgarter Nachrichten vom Samstag hat der  61-Jährige fristgerecht seine Bewerbung für das Amt abgegeben. Die Intendantenwahl durch Rundfunk- und Verwaltungsrat ist für den 8. Juli geplant. Demnach hätten sich auch andere Kandidaten beworben, die aber allesamt nicht die vorgegebenen Anforderungskriterien erfüllen. Die Bewerbungsfrist ist vor wenigen Tagen abgelaufen. Boudgoust gilt damit als einziger Kandidat. „Er kann sich auf eine dritte Amtszeit vorbereiten“, zitiert das Blatt aus führenden Kreisen des Senders.  Der gebürtige Mannheimer war einst Justiziar und Finanzdirektor des früheren Süddeutschen Rundfunks (SDR), ehe er nach der Fusion mit dem Südwestfunk (SWR) Verwaltungsdirektor des SWR wurde. 2006 wurde er dann erstmals zum Intendanten des SWR gewählt. Seine derzeitige Amtszeit läuft 2017 aus.

 

Bewerten
Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Vielen Dank für Ihre Bewertung!
1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne 2.33
Bud-Spencer-Bad in Schwäbisch Gmünd Flaggen wehen auf halbmast

Von 28. Juni 2016 - 16:21 Uhr

Vom Bürgermeister bis zum Freibadbesucher – die Menschen in Schwäbisch Gmünd trauern um Bud Spencer, ihren Star zum Anfassen. Im Schwimmbad haben sie die Gelegenheit, sich in ein Kondolenzbuch einzutragen.