Supermarktartikel im Nachwuchs-Laboratorium

Von "Marbach und Bottwartal" 

Mathilde-Planck-Schule Ludwigsburg Schüler haben in einem außergewöhnlichen Laborpraktikum chemische Experimente mit Alltagsprodukten durchgeführt.

Mathilde-Planck-Schule Ludwigsburg Schüler haben in einem außergewöhnlichen Laborpraktikum chemische Experimente mit Alltagsprodukten durchgeführt.

Ludwigsburg In einem außergewöhnlichen Laborpraktikum untersuchten die Schüler der zweijährigen Berufsfachschule für Ernährung und Gastronomie Lebensmittel und Produkte des täglichen Bedarfs. Welche Lebensmittel enthalten die guten, ungesättigten Fettsäuren, welche Öle sind eher ungesund? Die Schüler, die an der Mathilde-Planck-Schule (MPS) einen mittleren Bildungsabschluss anstreben, beantworteten zahlreiche Fragen zu den Lebensmitteln selbst - mittels ihrer Experimente an acht Stationen mit verschiedenen Versuchsanordnungen.

Der Unterricht ist handlungsorientiert aufgebaut, gibt also den Schülern die Möglichkeit, Wissen durch eigenes praktisches Handeln zu erarbeiten und nicht nur theoretisch zu erfassen.

"Das ist eine gute Abwechslung zur Theorie", sagt Manuela Schuster, die gemeinsam mit ihrer Mitschülerin Lena Käßmann gerade Hygieneprodukte analysiert. "Zum Beispiel ist in diesem Deo kein Wasser enthalten. Und das Duschgel ist sauer statt alkalisch, wie man es erwarten würde." Wie so ein Versuch ablaufen kann, erklärt der Schülersprecher Salvatore Liuzzo: "Bei diesem Versuch dient uns Rotkohlextrakt als Universalindikator. In einem Schnappdeckelglas fügen wir zum Beispiel Seife oder Gummibärchen hinzu und die Farbe verändert sich je nach Säuregrad."

Für Waltraud Sayler-Steckenstein, Lehrerin des Faches Chemie, ist auch das zukünftige Einkaufsverhalten der Schüler wichtig: "Wenn die Schüler Produkte auf natürliche und andere Inhaltsstoffe untersuchen, dann schult das auch deren Verbraucherbewusstsein." Denn beim Einkauf im Supermarkt kommt jeder manchmal ins Grübeln: Was macht den Käse gelb, natürliche oder künstliche Farbstoffe? Enthält die Gemüsepfanne Antioxidationsmittel? Wie viel Stärke findet sich in verschiedenen Sorten von Müsliriegeln?

Die Lehrerin hat Vertreter des Instituts Dr. Flad in ihren Unterricht eingeladen, um die Labortechnologiestunden durch die praxisnahen Versuche zu bereichern. Susanne Berghofer und Astrid Tillig, MPS

Lesen Sie jetzt