Stuttgarter Rathaus Faschings-Novize Fritz Kuhn empfängt die Narren

Theresa Schäfer, 11.02.2013 13:50 Uhr

Stuttgart - Mit Fritz Kuhn ist zum ersten Mal ein grüner Oberbürgermeister Gastgeber beim Rosenmontagsempfang in Stuttgart gewesen. Etwa 200 Vertreter der Stuttgarter Karnevalsvereine wohnten der Veranstaltung bei. „Beim Karneval wird der Obrigkeit der Spiegel vorgehalten“, sagte Kuhn. „Karneval darf lustig, motzig, gerne auch kritisch sein. Wichtig ist, dass man gemeinsam lachen kann.“

Sich selbst sieht Kuhn als Faschings-Novizen, vom Stuttgarter Narrentum zeigte er sich beeindruckt. Um 11.11 Uhr hatte ihn Anita Rösslein, Präsidentin des Stuttgarter Festkomitees, in seinem Büro abgeholt und mit Guggenmusik zum Empfang geleitet. 

 

 
 
Lokale Favoriten - stuttgarter-nachrichten.de
Kommentare (2)
  • Kommentare anzeigen
  • Kommentar schreiben
Anzeigen
FEB
12
carsten schreiber, 12:02 Uhr

er hat seine grünen buttons vergessen

normalerweise treten die k-jünger doch immer nur mit grünem anti-s21-button auf um sich mit ihresgleichen zu identifizieren, warum hat er dann eine anti-akw-blume - will er jetzt darauf vorbereiten im märz bei der demo gegen gkn2 aufzutreten und fafür werbung zu machen?

FEB
12
Aufgeklärter, 07:17 Uhr

Siesta

So wie es scheint gibt es in Stuttgart nur noch Fasching . Es wird nichts gemacht außer Fasching . W b .

  1. (Logout)
  2. Die Redaktion veröffentlicht ausgewählte Kommentare auch in der gedruckten Ausgabe der Stuttgarter Nachrichten. Voraussetzung ist, dass der Beitrag mit Namen, Postanschrift und E-Mail (Adressen werden nicht veröffentlicht) vorliegt.
Melden Sie sich jetzt an!
Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich.

Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben.

Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.