Stuttgarter Kickers Kickers wollen Trainerfrage bis Sonntag klären

Von jüf 

  Foto: Pressefoto Baumann
 Foto: Pressefoto Baumann

Erst wenn trainerfrage geklärt ist, können Verhandlungen mit Spielern konkretisiert werden.

Stuttgart - Der Drittliga-Aufstieg steht fest, der Druck ist weg: Fußball-Regionalligist Stuttgarter Kickers kann das Auswärtsspiel an diesem Samstag (14 Uhr) beim 1. FC Nürnberg II locker angehen. Im Fokus des Vereins stehen ohnehin die Verhandlungen mit Chefcoach Dirk Schuster und dessen Berater Ronny Zeller. An diesem Wochenende soll die Trainerfrage geklärt werden, denn erst dann können die Verhandlungen mit den Spielern konkretisiert werden.

Eine der offenen Baustellen ist die Torwartposition. Ob der auslaufende Vertrag mit Daniel Wagner verlängert wird, ist nach wie vor offen. Alternativen gibt es einige. Eine davon heißt Markus Krauss. Die Wurzeln des 24-Jährigen liegen in Leonberg, unter anderem spielte er für den SSV Reutlingen, den TSV 1860 München II und den VfB Stuttgart II. Bis zum 30. Juni steht er noch bei Fortuna Düsseldorf unter Vertrag. Dort hatte Krauss in dieser Saison 22 Einsätze in der Regionalligaelf. Für den Sturm ist Oliver Heil ein Kandidat. Er wird den Drittligisten SV Darmstadt 98 verlassen. Für die Position im zentralen defensiven Mittelfeld hält sich der Name Manuel Hartmann (28) vom Zweitligisten FC Ingolstadt hartnäckig. Der ehemalige Kickers-Spieler, von 2005 bis 2007 unter Trainer Robin Dutt in Degerloch am Ball, hat vor, sich an diesem Samstag beim Spiel in Nürnberg selbst ein Bild vom Team der Blauen zu machen.

Bewerten
Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Vielen Dank für Ihre Bewertung!
1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne 5.0
Stuttgarter Kickers Der Liveticker zum Nachlesen

Von 26. August 2016 - 22:36 Uhr

Ein glücklicher Sieg für die Stuttgarter Kickers: Im Heimspiel gegen den TSV Steinbach siegten sie mit 2:1. Hier gibt es das Minutenprotokoll der Partie.