Stuttgarter Kickers Kickers bitten am Freitag die Fans zum Schneeschippen

Von jüf 

  Foto: Pressefoto Baumann
 Foto: Pressefoto Baumann

Fußball-Drittligist Stuttgarter Kickers will das württembergische Derby gegen den 1. FC Heidenheim an diesem Samstag (14 Uhr) unbedingt austragen.

Stuttgart - Fußball-Drittligist Stuttgarter Kickers will das württembergische Derby gegen den 1. FC Heidenheim an diesem Samstag (14 Uhr) unbedingt austragen. Um die derzeit bis zu 15 Zentimeter hohe Schneedecke im Gazistadion zu räumen, bittet der Verein seine Fans an diesem Freitag von 10 bis 18 Uhr zum Schneeschippen. Jeder Helfer erhält ein Stehplatzticket für ein Kickers-Heimspiel. Auch die Spieler der Drittliga- und Oberligamannschaft werden zur Schaufel greifen. „Wir versuchen alles. Die Chancen, dass wir spielen können, stehen fifty-fifty“, sagte Interimstrainer Guido Buchwald.

Unterdessen haben sich die Blauen nicht nur mit dem SV Wehen Wiesbaden auf den Nachholtermin 30. Januar geeinigt, sondern auch Kontakt zu Trainerkandidat Gerd Dais (49) aufgenommen. Der im November bei Zweitligist SV Sandhausen beurlaubte Coach zeigte sich im Gespräch mit unserer Zeitung grundsätzlich nicht abgeneigt: „Die Kickers sind ein Traditionsverein, der schon in der ersten und zweiten Liga gespielt hat. Das wäre eine interessante Aufgabe.“

Bewerten
Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Vielen Dank für Ihre Bewertung!
1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne 4.0
Stuttgarter Kickers Zeyer bleibt – Stipic geht?

Von 15. Mai 2016 - 13:47 Uhr

Nach dem Abstieg der Stuttgarter Kickers gilt eine Fortsetzung der Zusammenarbeit mit Coach Tomislav Stipic als unwahrscheinlich. Im Fall des umstrittenen Sportdirektors Michael Zeyer hat sich der Kickers-Präsident Rainer Lorz bereits festgelegt. Von Sponsoren kommt derweil Rückendeckung.