Stuttgart verändert sich Baustellen in Stuttgart: Das Milaneo im November

SIR, Fotos: www.7aktuell.de/Gerlach, 14.11.2012 01:50 Uhr

Stuttgart - Das Stadtbild von Stuttgart verändert sich, nicht nur im Zuge des Großprojekts Stuttgart 21: Ob Gerberviertel, der Neubaukomplex am Killesberg oder das neue Stadtquartier Milaneo in nächster Nähe zur Stadtbibliothek - Bauarbeiten gehören längst zum Alltag der baden-württembergischen Landeshauptstadt.

Wir halten die Baufortschritte der Stuttgarter Großbaustellen regelmäßig in Fotos fest. Heute haben wir uns das Milaneo zum zweiten Mal vorgenommen.

Bereits Mitte Oktober hielten wir die Baufortschritte rund um die Stadtbibliothek fest. Wie sich die Baustelle seitdem verändert hat, sehen Sie in unserer Fotostrecke.

 
 
Lokale Favoriten - stuttgarter-nachrichten.de
Kommentare (8)
  • Kommentare anzeigen
  • Kommentar schreiben
Anzeigen
JAN
01
Mercator, 03:47 Uhr

Milaneo

Immer mehr Verkaufstempel für Leute, die kein Geld haben, um es auszugeben für Dinge, die sie gar nicht brauchen.

DEZ
29
Hausarzt, 20:52 Uhr

Niedlich, drei Lohnschreiber-Kommentare.

Baut endlich für Normalmenschen statt für Nobelkonzerne! Dieser Aufruf geht aun CDU,DB,ENBW & Co. (gottseidank, ab 7. Januar kommt Fritz Kuhn und sein Grünes Frischluft-Team!) Ich brauche weder Apple noch Hollister (Nobel-Bekleidung) - den meisten Mitbürgern wird´s ähnlich gehen. Stuttgart braucht mehr bezahlbare Wohnungen statt noch mehr Luxusbüros. Mich frierts wenn ich durch den 'Mailänder Platz' gehe (wurde da Mailand um die Erlaubnis zur Namensgebung gefragt?) . In Stuttgart gibts auch ohne Dr.Schusters Trump-Tower schon übergenug teuer-exklusive Boutiquen- und Bürobauten, die leer stehen. Schon immer bzw. jetzt wieder (wie die Calwer Passage). Immer mehr Mitstuttgarter sind aufgewacht und sehen: 'Stuttgart21' ist eine Chimäre, ausgedacht von verflossenen CDU-, DB-und Bank-Amigos im letzten Jahrhundert. Das unausgegoren-brandgefährliche Ding ist nicht lebensfähig und wird im Neuen Jahr an schlichter Unfinanzierbarkeit eingehen (Hallo DB-Aufsichtsräte, Euch drohen Klagen auf persönliche Haftungnahme bei Weiterführung eines unrentablen DB-Projekts!). - Guten Rutsch und Oben Bleiben; ich habe meine Feiertagsnotdienste auch glücklich absolviert.

DEZ
11
Flamenco, 08:27 Uhr

Interessant, wie Bücherwürfel eingebettet werden wird

Interessant ist auch die Entwicklung der Stadtbibliothek, inzwischen ja als 'Bücherwürfel' mit literarisch passender ü-e Assonanz bekannt und beliebt. Schon die Baustellen rundum lassen die Bibliothek als Ruhepol mit architektonischer Klarheit besser zur Geltung bringen als vorher - wie wird es erst mit fertiger Bebauung sein! Bin echt gespannt.

Kommentar-Seite 1  von  3
  1. (Logout)
  2. Die Redaktion veröffentlicht ausgewählte Kommentare auch in der gedruckten Ausgabe der Stuttgarter Nachrichten. Voraussetzung ist, dass der Beitrag mit Namen, Postanschrift und E-Mail (Adressen werden nicht veröffentlicht) vorliegt.
Melden Sie sich jetzt an!
Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich.

Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben.

Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.