Stuttgart-Vaihingen Polizei findet zufällig Marihuanapflanzen in Wohnung

Von red/dja 

Die Polizei wird zu einem Einsatz in Stuttgart-Vaihingen gerufen. Was sie findet, überrascht sie (Symbolbild). Foto: dpa
Die Polizei wird zu einem Einsatz in Stuttgart-Vaihingen gerufen. Was sie findet, überrascht sie (Symbolbild). Foto: dpa

Mehrere Menschen verständigen am Montagmittag die Polizei, da sich offenbar ein Mann in einer hilflosen Lage in seiner Wohnung in Stuttgart-Vaihingen befindet. Als die Polizei die Tür öffnet, staunt sie nicht schlecht.

Stuttgart - Damit dürften die Polizisten nicht gerechnet haben: Als sie am Montagmittag die Tür zu einer Wohung in Stuttgart-Vaihingen öffnen, finden sie nicht nur den 32-jährigen Bewohner, der sich zu dem Zeitpunkt in einer hilflosen Lage befindet.

Zeugen hatten den Rettungsdienst verständigt, da sich der Mann offenbar in einer hilflosen Lage befand. Die Feuerwehr öffnete die Wohnungstür, der 32-Jährige lag in der Wohnung. Möglicherweise hatte er laut Polizei infolge Rauschgiftkonsums einen Schlaganfall erlitten. In der Wohnung fanden die Beamten mehrere Hundert Gramm Marihuana sowie eine sogenannte Home-Grow-Box mit einer Cannabispflanze auf.

Rettungskräfte versorgten den 32-Jährigen vor Ort und brachten ihn in ein Krankenhaus. Er muss nun mit einer Anzeige wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz rechnen.

Redaktion Vaihingen

Ansprechpartner
Rüdiger Ott und Alexandra Kratz
vaihingen@stz.zgs.de

Lesen Sie jetzt